Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Prüfen von Schweißverbindungen austenitischer Stähle mit Hilfe von Ultraschall. Nicht ganz unproblematisch

 
: Echterhoff, U.; Kunze, H.-D.

Maschinenmarkt. MM, das Industriemagazin 84 (1978), Nr.77, S.1499-1503 : Abb.,Tab.,Lit.
ISSN: 0341-5775
ISSN: 0025-4509
ISSN: 1867-9722
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IFAM ()

Abstract
In Schweissverbindungen des Maschinen-, Schiff- und Apparatebaus treten Fehler auf, die fuer die Haltbarkeit der jeweiligen Bauteile entscheidend sind. Hauptproblem der Werkstoffpruefung ist es, neben dem Nachweis der Fehler dies auch in ihren Auswirkungen beim zukuenftigen Verwenden der fehlerbehafteten Bauteile zu beruecksichtigen. Zerstoerungsfreie Pruefmethoden muessen es hier ermoeglichen, diese Fehlerstellen in den Schweissnaehten aufzufinden und nach Groesse zu vermessen. Ist der Pruefbefund einer Fehlerart zuzuordnen, so koennen vorhandene und nach Art, Lage und Groesse bestimmte Fehler unter Beruecksichtigung der Beanspruchung auch bewertet werden. Die Pruefung von austenitischen Schweissverbindungen mittels Ultraschall laesst sich nicht ohne Probleme durchfuehren. (IFAM)

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-30141.html