Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Positronenannihilation. Eine hochauflösende zerstörungsfreie Methode zum Studium der Mikrostruktur von Werkstoffen

 
: Krause, R.; Meyendorf, N.

Materialprüfung 34 (1992), Nr.6, S.188-192
ISSN: 0025-5300
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IZFP ()
Ausscheidung; Materialcharakterisierung; Meßprinzip; Mikrovoids; Positronenannihilation; Positronenstrahltechnik; Realstruktur; Versetzung

Abstract
Die Positronenannihilation ist eine festkörperphysikalische Methode zum Studium von Kristallbaufehlern. In Metallen eignet sie sich zur Bestimmung der Konzentration von Leerstellen, Versetzungen, Ausscheidungen, Mikrovoids und Clustern aus zwei bis 100 Leerstellen. In jüngster Zeit nimmt das Interesse an ihrer technischen Anwedung zur Ermittlung des Schädigungszustands von Werkstoffen zu. Der folgende Beitrag diskutiert die Möglichkeiten und Grenzen der Methode unter Beachtung der Anwendung für die zerstörungsfreie Prüfung.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-28978.html