Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Ökobilanzierung von Bauprodukten, ohne Nutzungsphase nutzlos?

Life cycle assessment (LCA) on building products - useless without usephase?
 
: Sedlbauer, K.; Wörle, G.

Bauphysik 20 (1998), Nr.6, S.209-219
ISSN: 0171-5445
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IVV ()
Fraunhofer IBP ()
Bauphysik; building physics; Dach; LCA; life cycle assessment; method; Methode; Nutzungsphase; Ökobilanz; roof; usephase

Abstract
In der aktuellen Diskussion zur CO2-Reduktion im Bereich des Wohnungswesens wird häufig das Instrumentarium der Ökobilanz erwähnt. Es handelt sich hierbei um eine Methode, die ganzheitlich die Umweltauswirkungen eines Produktes über dessen gesamten Lebensweg ermittelt. Im Gegensatz zu den meisten kurzlebigen Gütern ergeben sich jedoch bei Bauprodukten prinzipielle Unterschiede in der Vorgehensweise durch die lange Lebensdauer. Bisher vorgestellte Ökobilanzen lassen den erforderlichen Detaillierungsgrad gerade bei der Beschreibung der langen Nutzungsphase von Bauprodukten vermissen, obwohl hier die größten ökologischen Optimierungs- und Reduktionspotentiale zu erwarten sind. Fehlendemethodische Festlegungen bei der Bilanzierung der Nutzungsphase erschweren Vergleich und Analyse von Ergebnissen aus bisher durchgeführten Produktökobilanzen. In der vorliegenden Publikation werden schwerpunktmäßig für die Nutzungsphase am Beispiel "geneigtes Dach" die bauspezifischen Besonderheiten, die das Ergebnis einer Ökobilanz signifikant beeinflussen können, erläutert. Aus dem Stand des Wissens zur Modellierung und Quantifizierung dieser Einflußfaktoren können Forderungen für zukünftige Arbeiten im Bereich Ökobilanzierung von Bauprodukten abgeleitet werden mit der Zielsetzung, eine Basis für vergleichbare Bilanzen zu schaffen.

 

In the current discussion on CO2 reduction in the field of house building often the instrument of lifecycle assessment (LCA) is mentioned. LCA is a method to determine the environmental impact of a product during its whole life cycle. Due to the long life span of building products there are differences in principle in the approach as compared to the most short-live products. Although the greatest potential of optimization and reduction of environmental impact is to be excepted in the period of usefil life, a detailed description of this very period is missing in LCAs on building products presented until now. The lack of methodical definitions in balancing the period of usefil life makes it more difficult to compare and analyse the results ofLCAs carried out until now. In the present publication, the special features of building products which have a significant influence on the results of the LCA are discussed, using the example "inclined roof". From the state of the art of modelling and quantifying these influence factors requirements for future work in the field of LCA of building products can be deduced with the target to creat a basis for comparable assessment.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-27048.html

<