Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

NSSC-Halbzellstoffe aus Pappel-Industrieholz

Kurzoriginalia.
 
: Dix, B.; Roffael, E.

Holz als Roh- und Werkstoff 47 (1989), Nr.9, S.364
ISSN: 0018-3768
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer WKI ()
Festigkeitseigenschaft; NSSC-Verfahren; Pappel-Industrieholz; Pappelklon; Zellstoff

Abstract
Hackschnitzel aus fünfjährigem, entrindetem Pappelholz der Klone "Muhle-Larsen" (ML), "Scott Pauley" (SP) und "Androscoggin" (AS) eines Standortes wurden nach dem NSSC-Verfahren aufgeschlossen. Aus den Halbzellstoffen wurden Prüfblätter hergestellt und deren wichtigste physikalisch-technologische Eigenschaften ermittelt. Als Vergleich dienten ein im Labor unter gleichen Bedingungen hergestellter sowie ein technischer Buchenhalbzellstoff. Die Untersuchungen führten zu folgenden Ergebnissen: 1. Zwischen den untersuchten Pappelklonen bestehen nur geringe Unterschiede in der Ausbeute an NSSC-Halbzellstoffen. 2. Die Zellstoffeigenschaften werden von den Aufschlußbedingungen beeinflußt. 3. Aus Hackschnitzeln des Klones "Scott Pauley" hergestellte Halbzellstoffe haben die niedrigsten Festigkeiten sowie den geringsten Weißgrad. Die ist auf den höheren Kernholzanteil des Klones "Scott Pauley", der eine deutliche Farbbildung aufwies, sowie auf die geringe Faserlänge zurückzuführen. 4. Die Festig keiten der aus den Pappelhackschnitzeln gewonnenen Halbzellstoffe lagen deutlich über denen eines technischen sowie eines im Labor hergestellten Buchenhalbzellstoffes.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-26612.html