Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Neustrukturierung der Werkslogistik - ein Unternehmen stellt die Weichen für seine Zukunft

 
: Dautzenberg, O.; Zantow, D.; Baron, C.P.

Packung und Transport in der chemischen Industrie 26 (1994), Nr.9, S.30-31
ISSN: 0343-7183
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IML ()
Bestands-Controlling; chemische Industrie; Datenmanagement; Lagertechnik; Simulationsinstrument; Transportwesen (innerbetrieblich); Umschlag (Güter); Unternehmensplanung; USE!-TransLog; Versand; Werksreorganisation; Werksstrukturplanung

Abstract
Im Rahmen eines gemeinsamen Projekts der Fachgebiete "Unternehmensplanung" und "Unternehmensmodelierung" des FhG-IML, Dortmund, wurde für den Standort Essen der Th. Goldschmidt AG, einem Hersteller chemischer Spezialitäten, eine strategische Werksstrukturplanung durchgeführt. Das Ziel dieses Projekts bestand darin, ein zukunftssicheres Konzept für eine anforderungsgerechte und transparente Werkslogik zu entwickeln. Hierzu war eine ganzheitliche Abstimmung der drei Komponenten der Werkslogik -der Lagerung, des Versands und des innerwerklicken Transports von Gütern- unter besonderer Berücksichtigung der produktionstechnischen Belange erforderlich. Ausgehend von einer Zielplanung wurde eine gemeinsame Planungsdatenbasis erstellt. Dabei war es von besonderer Wichtigkeit, Transparenz in die Bestands- und die Transportsituation zu bringen. Um ein umfassendes Bild der heutigen Bestandssituation zu erhalten, war es notwendig die Bestände der einzelnen Betriebe auf Materialgruppenebene hinsicht lich Gefahrstoff- (WGK/VbF) und Gebindeklassen zu defferenzieren. Zur Klärung der Transportsituation auf dem Werksgelände war insbesondere für die Erstellung und die Validierung des Werksstruktur-Simulators eine Transportaufnahme unumgänglich. Auf der Grundlage der auf das Jahr 1998 hochgerechneten Planungsdatenbasis wurden verschiedene Konzepte für die Werklogistik erarbeitet. Zur effizienten Planungsunterstützung wurde auf der Basis der USE!-Produktfamilie ein an die spezifischen Anforderungen von Chemiewerken angepaßtes Simulationssystem ("USE!-TransLog") entwickelt, das eine qualitative und quantitative Validierung der Planungsergebnisse ermöglichte.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-26044.html