Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Nachweis und Interpretation von thermoschockinduzierten Rissen in einem Druckbehälterstutzen

 
: Walte, F.; Brinette, R.

Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. -DGZfP-, Berlin; Österreichische Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung; Schweizerische Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung:
Aktuelle Aufgaben der ZfP. Bewährte Lösungen - neue Wege. Vorträge und Plakatberichte
1987 (DGZfP-Berichtsbände 10)
S.817-826
Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (Jahrestagung) <1987, Lindau>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IZFP ()
ALOK; Fe; HDR; Holographie; PS; SAFT; US; WS; ZfP-Analyseverfahren; ZfP-Detektionsverfahren

Abstract
Seit rund 8 Jahren werden im Rahmen des HDR-Reaktorsicherheitsprogrammes Rissentstehungs- und Wachstumsprozesse in einem RDB-Stutzen untersucht, der gezielt Thermoschock belastet wird. Ziel der zerstoerungsfreien Pruefung ist: -die Beschreibung des nach jedem Versuch erreichten Schaedigungszustandes im Stutzen (Anzahl der Risse, Risstiefe, Risslaenge, Risstiefenprofil etc.); -die Analyse eingefuehrter und weiter- bzw. neu entwickelter Pruefverfahren im Hinblick auf Nachweisvermoegen und Interpretationsfaehigkeit. Nach ca. 3000 Thermoschocklastwechseln liegen ca. 400 einzelne Risse mit Tiefen bis zu 25 mm vor. Es wurden in den Versuchsphasen sowohl manuelle Pruefungen (Farbeindringpruefung, Potentialsondenpruefung, Wirbelstrompruefung, Ultraschallpruefung) und mechanische Pruefungen von innen und aussen (Holographie, ALOK, SAFT) durchgefuehrt. Ergebnisse und Verifikation durch Schiffchenentnahme werden vorgestellt. (IZFP)

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-25422.html