Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Modellierung und Simulation - Ein Werkzeug zur Erhöhung der Prüfsicherheit in der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung

 
: Betzold, K.; Kröning, M.; Langenberg, K.-J.; Spies, M.

Verein Deutscher Ingenieure e.V. -VDI-, Düsseldorf:
Vom Werkstoff zum Bauteil - Normung, Auswahl, Qualitätssicherung, Umwelt
Düsseldorf: VDI-Verlag, 1992 (VDI-Berichte 917)
ISBN: 3-18-090917-X
S.407-421
Vom Werkstoff zum Bauteil <1992, Berlin>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IZFP ()
anisotroper Werkstoff; anisotropic material; complicated component; eddy current problem; inspection system optimization; kompliziertes Bauteil; magnetic powder inspection; Magnetpulverprüfung; Modellierung; Prüfsystemoptimierung; Prüfungssystemauslegung; simulation; Ultraschallprüfung; Wirbelstromprüfaufgaben; zerstörungsfreie Prüfung

Abstract
Das Potential der theoretisch-numerischen Modellierung von realen Prüfaufgaben sowie der Simulation von Prüfsignalen wird an drei ausgewählten Beispielen aus der zerstörungsfreien Prüfung mit Magnetpulver, Wirbelstrom sowie Ultraschall dargestellt. Bei der Magnetpulverprüfung gehört die Auswahl der Magnetisierungsart sowie die Festlegung von Anzahl und Anordnung der Magnetisierungskreise zu den wichtigsten Aufgaben der Prüfsystemauslegung. Dabei muß einerseits sichergestellt sein, daß ausreichend Flußdichten in der Komponente geschaffen werden; andererseits sind überflüssige und überdimensionierte Magnetisierungskreise aus ökonomischen Gründen nicht vertretbar. Die Magnetisierung mittels Joch oder Spule kann bei Gleich- und Wechselstrom voll 3-dimensional berechnet werden; d.h. die resultierenden Flußdichten und Feldstärken werden "vorhergesagt".

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-24609.html