Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Mobile Roboter zum Schweißen von Großteilen

 
: Seliger, G.; Kirchberger, G.

Deutscher Verband für Schweißtechnik e.V. -DVS-, Düsseldorf:
Roboter '89
Düsseldorf: DVS-Verlag, 1989 (DVS Berichte 118)
S.109-113
Roboter <1989, Fellbach>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IPK ()
ebenes Bauteil; gekruemmtes Bauteil; Großbauteil; magnetisches Rad; mobiler Roboter; Schiffbau; Schweißen; Schweißtraktor

Abstract
Schweißroboter im Bereich der Großteilmontage wurden bisher überwiegend als werkstückübergreifende Portal- oder Gantrysysteme realisiert. Eine Alternative und Ergänzung können kleine, mobile Schweißroboter darstellen. Sie sind ortsungebunden und können so flexibel für Montageaufgaben eingesetzt werden. Mobile Schweißroboter können in transportable Systeme in Gelenkarmbauweise und in selbstfahrende, traktorähnliche Roboter eingeteilt werden. Wegen der Vielfalt der Werkstückgeometrien und der engen Bindung des Roboters an das Werkstück müssen mobile Roboter aufgabenspezifisch ausgelegt werden, z.B. zum Schweißen häufig vorkommender Bauteilabschnitte oder Nahtarten. Roboter für den Einsatz an ebenen Bauteilstrukturen sind als Prototypen realisiert oder befinden sich im Entwicklungsstadium. Für das automatisierte Schweißen räumlich gekrümmter Bauteile, wie sie z.B. im Schiffbau vorkommen, sind hinreichend detaillierte Lösungen bisher nicht bekannt. Als Entwicklungsansatz wird die Verwendun g magnetischer Kommonenten für die Antriebsbaugruppe selbstfahrender Roboter vorgeschlagen. Ein Problem beim automatisierten Schweißen von Großteilen stellt die Beherrschung der hohen Toleranzen bezüglich der Fugengeometrie dar. Voraussetzung für den Robotereinsatz ist daher eine hinreichend genaue Positionierung der Bauteile in der Zusammenbauphase.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-24424.html