Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Methoden und Werkzeuge einer nachhaltigen Instandhaltung

 
: Bandow, G.

Kuhn, A. ; Ingenieur-Consulting, Dresden; Wissenschaftlich-Technisches Büro für Instandhaltung, Magdeburg; Univ. Dortmund, Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen:
Instandhaltung und Umweltschutz - Eine vorteilhafte Verbindung? Optimierung des betrieblichen Umweltschutzes durch eine zukunftsorientierte Instandhaltung : 1. Sinus-Workshop (19. März 1999, Dortmund)
Dortmund: Univ., Lehrstuhl für Fabrikorganisation, 1999
46 S., Anh.
SINUS-Workshop <1, 1999, Dortmund>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IML ()
Instandhaltung; Ökologie; Prozeßkettenmanagement; Umweltschutz/betrieblicher

Abstract
Nachhaltige Instandhaltung benötigt Methoden und Werkzeuge, welche die Realisierung des Nachhaltigkeitsprinzip stützen. Dabei kommt es nicht nur auf die Auswahl der Instrumente an, sondern auch auf ihren Einsatz. Sie sollten Veränderungen in kleinen Schritten unterstützen, um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und gleichzeitig die Überlebensfähigkeit nicht zu gefährden. Damit kommen insbesondere solche Methoden und Werkzeuge in Frage, die bereits in den Unternehmen bekannt sind, von den Mitarbeitern akzeptiert werden und deren Gebrauch geübt ist. Die Ablehnung der Mitarbeiter gegenüber diesen Hilfsmitteln sinkt bzw. kann vermieden werden. Dabei sind die Methoden und Werkzeuge so zu gestalten, daß die Mitarbeiter bei der Bearbeitung der anstehenden Aufgaben unterstützt werden und nicht von externen Beratern Lösungen präsentiert bekommen. Dadurch wird sichergestellt, daß Wissen und Kompetenz im Unterne hmen aufgebaut und entwickelt werden, und das Know-how das Unternehmen nicht wieder zusammen mit den Beratern verläßt. Diese Vorgehensweise kostet zwar mehr Zeit, trägt aber zusätzlich zur Personalentwicklung bei. Die resultierenden Lerneffekte können genutzt werden, um die Methoden und Werkzeuge an die betrieblichen Belange anzupassen und sie zu optimieren. Es entsteht eine Einheit von Arbeits- und Lernprozess. In diesem Beitrag werden einige ausgewählte Methoden und Werkzeuge vorgestellt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-23761.html