Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Merkblätter für die Prüfung von Packmitteln. Merkblatt 53: Bestimmung der Belastbarkeit von Faltschachtelklebenähten - Quasistatisches Spalten im Zug-Scherverfahren

 
: Fraunhofer-Institut für Lebensmitteltechnologie und Verpackung -ILV-, München

Verpackungs-Rundschau 37 (1986), Nr.10, technisch-wissenschaftliche Beilage, S.66-67
ISSN: 0042-4307
ISSN: 0341-7131
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer ILV ( IVV) ()
Belastung; Faltschachtel; Karton; Klebenaht; Packstoff; Prüfung; Spaltung(quasistatisch); Verfahren

Abstract
Beim Befüllen von Faltschachteln und nach dem Befüllen im Stapel auftretende Belastungen der Faltschachtelklebenähte sind im wesentlichen auf Scherbeanspruchungen, in gewissem Ausmaß aber auch auf Schälbeanspruchungen zurückzuführen. Systematische Untersuchungen mit acht unterschiedlichen Prüfverfahren an 20 Faltschachtelsorten zeigten, dass bei Scherbeanspruchung äquivalente Aussagen wie bei Schälbeanspruchung erhalten werden . Die beste Präzision von allen getesteten Verfahren zeigte die beschriebene Bestimmung der Belastbarkeit mit einer Scherbeanspruchung der Klebenaht. Dieses Merkblatt beschreibt ein Verfahren zur Bestimmung der mechanischen Belastbarkeit abgebundener Faltschachtelklebenähte. Die Prüfbeanspruchung ist Scheren im quasistatischen Geschwindigkeitsbereich.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-23439.html