Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Merkblätter für die Prüfung von Packmitteln. Merkblatt 50: Prüfung von Lebensmittelpackungen auf Dichtigkeit gegenüber Schimmelsporen in Luft

 
: Fraunhofer-Institut für Lebensmitteltechnologie und Verpackung -ILV-, München

Verpackungs-Rundschau 37 (1986), Nr.4, technisch-wissenschaftliche Beilage, S.31-32
ISSN: 0042-4307
ISSN: 0341-7131
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer ILV ( IVV) ()
Dichtigkeit; Lebensmittel; Luft; Packstoff; Prüfung; Schimmelspore; Verpackung

Abstract
Diese Vorschrift beschreibt ein Prüfverfahren zur Ermittlung der Dichtigkeit von Lebensmittelpackungen gegenüber Luftkeimen. Im Gegensatz zu bereits bekannten Prüfverfahren von Lebensmittelpackungen auf Bakteriendichtigkeit, bei denen die Packungen für bestimmte Zeiten in Bakteriensuspensionen getaucht werden (Tauchtest), handelt es sich beim nachfolgend beschriebenen Prüfverfahren um eine Prüfung der Packungen durch Exposition in hochverkeimter Luft. Das Prüfverfahren eignet sich somit für Lebensmittelpackungen, die während Distribution und Lagerung durch Luftkeime kontaminiert werden können, welche durch Undichtigkeiten eindringen. Diese Prüfung eignet sich insbesondere für Packungen, die im Tauchtest nicht geprüft werden können. (Dies gilt insbesondere für Packungen aus nicht nassfesten Packstoffen oder mit nicht wasserdichten Verschlüssen, z.B. Labyrinthverschlüssen.) Das Prüfverfahren ist vornehmlich auf Lebensmittelverpackungen mit schimmelgefährdetem Füllgut (Backwaren, Quarkspeisen und dgl.) ausgerichtet. Ein Hauptanwendungsgebiet sind Undichtigkeiten in Aluminiumdeckelfolien (Knickbrüche, Korrosionsrisse) auf Kunststoffbechern, die z.B. mit Molkereiprodukten befüllt sind.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-23436.html