Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Mehrweg-Transportverpackung: Wellpappe statt Kunststoff

 
: Lange, V.; Backhaus, W.

Neue Verpackung : NV 47 (1994), Nr.10, S.86,89
ISSN: 0028-3428
ISSN: 0341-0390
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IML ()
Distributionskonzept; Einwegverpackung; Mehrweg-Transportverpackung; Transportverpackung; Wellpappe

Abstract
Die Idee, ein klassisches Einweg-Material wie Wellpappe mehrwegfähig auszuführen, ist nicht neu, aber der Einsatz als MehrwegTransportverpackung kommt z.Zt. noch recht wenig zum Tragen. Eine Untersuchung des Fraunhofer Instituts für Materialfluss und Logistik zeigt jedoch, daß es eine Berechtigung für diese Art von Verpackung gibt. Seine Stärken liegen sowohl in der Wiederverwertbarkeit, der Verwendbarkeit und der Modularität, als auch in den Bereichen Marketing, Handling, Leervolumenreduktion, Produktschutz und in der Kostenfrage. In der Abwicklung unterscheiden sich zwei Distributionskonzepte. Zum einen dient es zur Belieferung von Zentrallagern, was sich vornehmlich für den bilateralen Kundenverkehr eignet. Zum anderen wird dieses System in seiner Funktion als Transportverpackung mit Displayfunktion in Großmärkten eingesetzt. Einige systemspezifische Schwächen dieses Systems lassen sich nicht verhehlen. Gegenüber Mehrwegverpackungen aus Kunststoff besitzt Wellpappe jedoch auch allgem eine Nachteile wie Empfindlichkeit gegen klimatische Veränderungen und Verschmutzung, begrenzte Lebensdauer und Gewichtsbelastung. Insgesamt bietet die Mehrweg-Transportverpackung eine interessante Alternative zu herkömmlichen Einweg-Systemen, wie die Untersuchungen vor Ort in Zentrallagern und Großmärkten bestätigen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-23333.html