Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Material- und Informationsfluss-Integration in einem CIM-Konzept. Zukunftssicherung der mittelständischen Industrie

 
: Dangelmaier, W.

Fördertechnik 59 (1990), Nr.2, S.13-17
ISSN: 0259-6768
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IPA ()
CIM; Fabrik; Fabrik 2000; fahrerloses Transportieren; Fertigung; Informationsfluß; Materialfluss; Mittelständisches Unternehmen; Montagezelle; Planung; Zukunftssicherung

Abstract
CIM ist nicht - quasi als Organisations- und Technologiesprung - von heute auf morgen zu realisieren. Ausserdem müssen einmal realisierte Ansätze integriert und dabei teilweise aktualisiert werden. Erforderlich für eine erfolgreiche CIM-Installation ist daher ein unternehmensindividuelles Bausteinkonzept. Diese Individualität wird sich sowohl auf die funktionellen Bausteine an sich als auch auf die Problemlösung innerhalb der Bausteine erstrecken. Schlagworte wie "CIM kauft man nicht von der Stange", "CIM ist ein Konzept, kein Programm" tragen jedoch nicht unerheblich zur bestehenden Verwirrung bei. Nur eines ist wirklich sicher: Da der Aufwand für die Einführung von CIM nicht proportional von der Mitarbeiteranzahl abhängt, können sich heute in der Regel nur Grossunternehmen ein derartiges Organisationsprojekt leisten.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-22896.html