Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Die MAP-Anwendungsschicht MMS in der Fertigungsautomatisierung

 
: Adam, W.; Linnemann, H.; Menevidis, Z.

Proceedings zum Messesymposium Kommunikationstechnologien
1991
Messesymposium Kommunikationstechnologien <1991, Leipzig>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IPK ()
Kommunikationsmechanismus; MAP; MMS; verteiltes Steuerungssystem

Abstract
Ein wesentlicher Gesichtspunkt für die Umsetzung verteilt strukturierter Automatisierungssysteme ist die Zuordnung einzelner Aufgaben zu Hierarchieebenen. In den Hierarchieebenen bestehen unterschiedliche Anforderungen an ein Kommunikationssystem hinsichtlich Funktionalität, Durchsatz, Realzeitverhalten und Kosten. Im Rahmen des MAP-Konzepts sind daher unterschiedliche Kommunikationsarchitekturen vorgesehen, die auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmt sind. Innerhalb von MAP ist MMS das wichtigste Anwendungsprotokoll für die einheitliche Sprache zwischen (SPS, CNC, RC), Zellenrechnern und Leitrechnern. Dienste zur Kommunikation zwischen den Steuerungen und Rechnern werden durch Objekte beschrieben. Die konkrete Nutzung der MMS-Objekte wird in sog. Companian Standards festgelegt, die sowohl innerhalb von MMS Parameter für bestehende MMS-Dienste definieren als auch in Einzelfällen neue Dienste und Objekte hinzufügen. Die Kooperation in verteilt strukturierten Automatisierungssystemen erfordert vereinbarte Verhaltensweisen und Schemata zur Nutzung der verfügbaren Verarbeitungsleistung. Von grundlegender Bedeutung sind dabei das Server/Client-Konzept und die Abwicklung von Fernaufrufen. Zum Abschluß werden die erzielten Ergebnisse hinsichtlich der Implementierung grundlegender Kommunikationsschema vorgestellt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-22754.html