Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Logistisches Qualitätsmanagement mit Hilfe der instrumentalisierten Prozeßkette. Ausprägung von Logistikqualität

 
: Winz, G.

Fördertechnik 64 (1995), Nr.3, S.5-10
ISSN: 0259-6768
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IML ()
Fehleranalyse; Flexibilität; Kunden-Lieferanten-Beziehung; Logistikqualität; Prozeßkette; Prozeßkettenanalyse; Qualitätsmanagement; Service-Vereinbarung; Servicegrad

Abstract
Die Beherrschung der logistischen Prozesse unter dem Gesichtspunkt der Qualitätssicherung stellt ein Potential dar, mit dem sich Unternehmen am Markt erfolgreich durchsetzen können. Um dieses Potential erschließen zu können, sind drei Parameter des logistischen Qualitätsmanagernents zu berücksichtigen. Zunächst müssen die wesentlichen logistischen Qualitätsmerkmale und Meßgrößen ausgewählt werden, wodurch Ausprägung und Umfang der Logistikqualität festgelegt werden. Die notwendige Objektivierung und Operationalisierung der logistischen Qualitätsmerkmale ist mit Hilfe des Instrumentariums der Prozeßkette möglich. Desweiteren muß die Logistikqualität einem ständigen Verbesserungsprozeß unterworfen sein, was die Entwicklung und den konsequenten Einsatz von geeigneten Methoden voraussetzt. Hierzu wird im Zusammenhang mit der Prozeßkettenanalyse und -modulation die sogenannten "Prozeßketten-Fehler-Möglichkeits- und Einfluß-Analyse" beschrieben.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-22356.html