Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Logistik ist für die Umsetzung entscheidend. Beispiel für mehrstufiges Redistributionssystem bei Agfa-Gevaert

 
: Hansen, U.; Meyer, P.

Blick durch die Wirtschaft 39 (1996), Nr.187, S.10
ISSN: 0406-4224
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IML ()
AGFA-Gevaert; Kreislaufwirtschaft; Logistikkosten; recycling; Redistribution; Rückführungsstrategie

Abstract
Zunehmende Verknappung wichtiger energetischer und rohstofflicher Ressourcen sowie die zunehmende, teilweise irreversible Störung des ökologischen Gleichgewichtes führen zu der Einsicht, daß eine Notwendigkeit zur Änderung der aktuellen wirtschaftlichen Grundhandlungsmuster besteht. Das Ziel des Wechsels von einer linearen zu einer zyklischen Wirtschaftsweise, verbunden mit Rohstoff- und Energiepotential nutzenden Handlungsstrukturen soll durch den Übergang des Abfallgesetzes ins Kreislaufwirtschaftsgesetz Realität werden. Der Logistik kommt bei der Realisierung der zu schaffenden Kreislaufwirtschaft eine Schlüsselrolle zu. Ihre Aufgabe ist es, die zur Schließung von Kreisläufen fehlenden, dringend benötigten Abschnitte, also die Bindeglieder zwischen Produktgebrauch und (Produkt-)Recycling bereitzustellen. Erfahrungen des Fraunhofer-Institutes für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund, zeigen, daß der Logistikanteil heute bis zu 50 Prozent der Gesamtkosten bei der Produktverwertung ausmacht. Die ökonomische Umsetzung der Kreislaufwirtschaft erfordert deshalb zwingend die Entwicklung neuer kosten- und nutzenoptimaler Rückführ- und Recyclingtrategien.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-22288.html