Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Kombiniertes Lichtbogen-Laserstrahl-Schweißverfahren - On-line-Prozeßüberwachung

 

Schweißen und Schneiden '95
Düsseldorf: DVS-Verlag, 1995 (DVS Berichte 170)
ISBN: 3-87155-475-8
S.45-51
Große Schweißtechnische Tagung <1995, Dresden>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer ILT ()
Hybridschweißen; Hybridtechnologie; Lichtbogen; Schweißnaht; Schweißprozeß; Wärmestromverteilung

Abstract
Der WIG-Lichtbogen kann in Kombination mit dem Nd:YAG-Laser sowie dem CO2-Laser problemlos als kostengünstige, additive Wärmequelle zum Laser eingesetzt werden. Insbesondere im ersten Fall wird eine Kombination durch die weitgehende Unabhängikeit der Verfahren einfach. Beim Schweißen von Stahl werden die Plasmaparameter im wesentlichen durch den vom Laserstrahl produzierten Metalldampf bestimmt. Es wird gezeigt, daß der Lichtbogen aufgrund des kleinen Verhältnisses von Keylioleöffnung zu Lichtbogenausdehnung als eine Oberflächen-Wärmequelle aufgefaßt werden kann. Dies hat zur Konsequenz, daß bei größeren Blechdicken das Hybridverfahren vorteilhaft im Zusammenhang mit einer geeigneten Kantenvorbereitung und Zusatzmaterial eingesetzt wird. Diese Verfahrensvariante führt zu einer hohen Energieeffizienz. Die Kenntnis der Plasmaparameter verbessert die Modellvorstellung des Hybrid-Prozesses. Damit ist es möglich das Hybrid-Schweißverfahren zu einem kombinierten Schweißwerkzeug mit positiven Eigenschaften weiterzuentwickeln, bei dem sich Laserstrahl und Lichtbogen ergänzen. Bei entsprechender Abstimmung beider Prozesse auf

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-20642.html