Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Kernspinresonanz in Aufsatztechnik zur Bestimmung von Feuchtigkeitsverteilungen

 
: Wolter, B.; Netzelmann, U.; Dobmann, G.

Gesellschaft für Umweltsimulation -GUS-, Pfinztal:
Umwelteinflüsse erfassen, simulieren, bewerten. 26. Jahrestagung der GUS
Pfinztal: GUS, 1997
Vortrag 23, S.23/1-23/10 : Ill., Lit.
Gesellschaft für Umweltsimulation (Jahrestagung) <26, 1997, Pfinztal/Karlsruhe>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IZFP ()

Abstract
Wasserstoff-Kernspinresonanz (H-NMR) ist eine hochempfindliche Methode, um Umwelteinflüsse verschiedenster Art zu charakterisieren. Bei feuchteexponierten Werkstoffen läßt sich mit NMR das Ausmaß und der Verlauf der Feuchteaufnahme messen. Bei Lebendholz können Baumkrankheiten frühzeitig erkannt werden. In polymeren Werkstoffen gelingt die Bestimmung von feuchte- und wärmebedingten Alterungszuständen. Die praktische Nutzbarkeit der NMR wurde durch die NMR-Aufsatztechnik erheblich erweitert. Diese ermöglicht NMR-Messungen bei einseitigem Zugang zum Prüfobjekt, ist transportabel und weit weniger kostspielig als die konventionelle NMR-Meßtechnik. Am IZFP wird zur Zeit eine batteriebetriebene Version dieser neuartigen Meßtechnik für Feuchtemessungen an großen, komplexen Prüfobjekten (Gebäudewände, etc.) entwickelt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-20418.html