Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Integration von piezoelektrischen keramischen Fasern in Verbundwerkstoffen für adaptronische Systeme

Stand und Perspektiven
 

Adaptronic Congress 1997. Tagungsband
Göttingen: Sauer Marketing-Service GmbH, 1997
S.102-106
Adaptronic Congress <1997, Berlin>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IFAM ()
Fraunhofer ISC ()
Adaptronik; composites; piezoelectric ceramic fibres; piezoelektrische keramische Fasern; Verbundwerkstoff

Abstract
Die strukturkonforme Integration von funktionellen Komponenten in lasttragende Bauteile ist ein Ziel der Ingenieurtechnik auf dem Gebiet der adaptiven Werkstoffe. Strukturkonformität heißt hier, daß die zusätzlichen Komponenten das Profil der mechanischen Eigenschaften des Faserverbundwerkstoffes möglichst nicht oder nur gering beeinträchtigen.Dies wird dann erreicht, wenn die geometrischen Dimensionen der Funktionskomponenten soweit wie möglich minimiert werden, ohne daß sie ihre Funktionalität einbüßen. Daher ist die Faserform die bevorzugte Geometrie. Die Herstellung und die Integration von piezoelektrischen Fasern stehen am Anfang einer Entwicklung, die zu einem neuen Typ von adaptivem Leichtbaumaterial führen soll. Die Basis sind dünne piezolelektrische Keramikfasern, die im Faserverbundwerkstoff elektrodiert werden. Ihre Eignung als Druck- bzw. Biegesensor wird vorgestellt, weitere, noch wichtigere Anwendungsfelder sind die Vibrationsdämpfung, die Schadenserkennung und die Geomet riekontrolle.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-19301.html