Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Innovationsdynamik der führenden Marktwirtschaften im technometrischen Vergleich

 
: Schwitalla, B.; Grupp, H.

Welfens, P.J.J.; Balcerowicz, L.:
Innovationsdynamik im Systemvergleich. Theorie und politische Neuerung
Heidelberg: Physica-Verlag, 1988 (Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge 5)
S.323-341
Deutsch
Aufsatz in Buch
Fraunhofer ISI ()
Indikator; innovation; innovationsdynamik; Japan; Leistungsstand; Technologieindikator; Technometrie; USA; Wettbewerb

Abstract
Die quantitative Erfassung der Innovationsdynamik von Industrieländern kann über gängige Indikatorkonzepte hinaus mit "technometrischen Methoden" (metrische technische Indikatoren) vorgenommen werden. Die USA, Japan und die Bundesrepublik Deutschland, die aufgrund ihrer hohen Innovationsdynamik zu den führenden Marktwirtschaften zählen, werden mit Hilfe des technometrischen Ansatzes bezüglich ihrer Innovationsposition bei ausgewählten neuen Produktgruppen und Technologien (Industrierobotern, Lasern, Sensoren etc.) charakterisiert. Demnach sind die USA nach wie vor in den meisten Bereichen technologisch international führend, haben aber ihre dominierende Position z.T. eingebüßt. Besonderes Augenmerk gilt der Forschungsintensität und Innovationsdynamik in den Vereinigten Staaten, die den größten Binnenmarkt der Weltwirtschaft repräsentieren. Während in den 70er Jahren die US-Patente in den USA die dortigen Patente Japans und der Bundesrepublik Deutschland deutlich überstiegen, hat sich M itte der 80er Jahre eine Annäherung der auf das jeweilige Bruttoinlandprodukt normierten Patenterteilungszahlen ergeben. Der relativ zur nationalen Wertschöpfung geringe US-Anteil an den Weltexporten erklärt sich aus der starken Ausrichtung der USA auf wenig umsatzwirksame Spitzentechnik. (ISI)

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-18873.html