Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Fused Deposition Modeling in Deutschland - Industrielle Anwendungsmöglichkeiten und Integration in Produktionsabläufe

 
: Greul, M.; Pintat, T.; Sindel, M.

NC-Gesellschaft Anwendung Neuer Technologien -NCG-, Ulm:
Internationaler Anwender Kongreß. TU Dresden. Tagungsband
1993
Internationaler Anwender Kongreß <1993, Dresden>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IFAM ()
Digitalisierung; fused deposition modeling; Kunststoffmodell; Near-Net-Shape-Kontur; Prototyp; Prototypenfertigung; Rapid Prototyping; Wachsmodell

Abstract
Unter dem Begriff "Rapid Prototyping" werden Verfahrensarten zusammengefaßt, mit denen sich Musterteile, Modelle und Prototypen nach dem Prinzip des schichtweisen Aufbaus fertigen lassen. Der Grundgedanke des "Rapid Prototyping" besteht darin, Komponenten und Bauteile aus bestehenden CAD-Modellen zu fertigen und durch eine direkte Kopplung von CAD- System und Fertigungsmaschine eine schnelle, automatisierte Fertigungseinheit zu schaffen. Beim Rapid Prototyping wird ein Wachstum des Bauteiles in "Near-NetShape"-Kontur erreicht. Dabei kann auf die aufwendige Gußformenherstellung, mechanische Formgebungsverfahren oder Zerspanung verzichtet werden. Die möglichen Grundmaterialien können in flüssiger oder fester Form vorliegen. Beschichtungen der Bauteile ermöglichen Verbesserungen der optischen Eigenschaften, der elektrischen Leitfähigkeit, der Verschleißfestigkeit und Temperaturbeständigkeit. Hierzu wurden Untersuchungen mit galvanischen Nachbehandlungen und Metallspritztechniken durchgefü hrt. Das IFAM (Institut für Angewandte Materialforschung) in Bremen ist der erste Anwender der Fused Deposition Modeling-Technologie in Deutschland.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-15577.html