Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Das fraktale Krankenhaus

The fractal hospital
 
: Sihn, W.; Beckert, E.

Gesellschaft für Fraktales Produktivitäts-Management -PRO MAN-, Holzminden:
Die neue Unternehmenskultur: Überlegen im Wettbewerb durch selbstorganisierte Arbeit
Holzminden, 1995
S.3-12
PRO MAN-Symposium <2, 1995, Holzminden>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IPA ()
Arbeitsprozeß; Fraktales Krankenhaus; Kostensenkung; Kundenorientierung; Organisationsstruktur; Patientenorientierung; Selbstoptimierung; Selbststeuerung; Selbstverantwortung; Zielorientierung

Abstract
Die Methodik des Fraktalen Krankenhauses, neue Strukturen, Abläufe und Organisationen zu schaffen, wurde aus der Methodik der Fraktalen Fabrik abgeleitet und krankenhausspezifisch weiterentwickelt. Dabei ist "Fraktal" ein Begriff, der eine selbständig agierende Unternehmenseinheit bezeichnet, die nach folgenden Prinzipien arbeitet: Patienten- und Kundenorientierung: Nur wer die Bedürfnisse seiner Patienten sowie internen und externen Kunden kennt und versteht, kann diese zufriedenstellen. Die Vorgehensweise, ein Krankenhaus umzugestalten, ist deshalb ziel- und prozeßorientiert. Nicht Konzepte stehen am Anfang, sondern eine fraktale Methodik: gemeinsam mit den Mitarbeitern aller Hierarchieebenen werden individuelle Lösungen erarbeitet. Ganzheitlichkeit der Aufgaben: Nur wer einen Arbeitsprozeß, in den er eingebunden ist, von Anfang bis Ende überschaut und ihn versteht, kann dafür Verantwortung übernehmen. Dabei sollen sich die Grenzen der Fraktale nicht an den herkömmlichen Abteilungsgr enzen orientieren, sondern an den Grenzen von Funktionen. Selbstverantwortung, Selbststeuerung und Selbstoptimierung: Kontrolle und Koordination der individuellen Tätigkeit werden durch Gestaltungs- und Handlungsfreiräume ersetzt. Im Fraktal selbst erfolgt eine kontinuierliche Verbesserung der Organisation und der Abläufe aus eigener Kraft. Jedes Fraktal arbeitet zielorientiert und verantwortet die von ihm erbrachte Leistungen. Grundlage des Verhältnisses innerhalb und zwischen den Fraktalen ist die Erzeugung einer bedarfsorientierten Kommunikation. Die Einrichtung von Fraktalen führt zur Zufriedenstellung der Kundenbedürfnisse, zum erfüllten Arbeiten der Mitarbeiter und zu den erwarteten, unbedingt notwendigen Kosteneinsparungen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-15266.html