Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Erhöhung der Umformbarkeit von Halbzeugen durch lokale Rekristallisation mit Laserstrahlung

 

Ziegler, G.; Cherdron, H.; Hermel, W.; Hirsch, J.; Kolaska, H. ; VDI-Gesellschaft Werkstofftechnik; Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie -BMBF-, Bonn; Deutsche Keramische Gesellschaft e.V. -DKG-; Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V. -DGM-, Oberursel:
Werkstoffwoche '96. Symposium 6: Werkstoff- und Verfahrenstechnik
Frankfurt: DGM-Informationsgesellschaft, 1997
ISBN: 3-88355-234-8
S.141-148
Werkstoffwoche <1996, Stuttgart>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer ILT ()

Abstract
In diesem Beitrag werden verfahrenstechnische Grundlagen zum Rekristallisieren eines Halbzeuges (Metallband) mit Laserstrahlung vorgestellt. Ziel ist es dabei, die Umformbarkeit des Materials zu verbessern. Fragestellungen sind dabei, ob und bis zu welchen Tiefen trotz der bei der Laserstrahlbehandlung vorliegenden einseitigen Aufheizung mit hohen Aufheiz- und Abkühlraten von 10(exp 3) bis 10(exp 5) K/s im Bereich der laserstrahlbehandelten Zone eine homogene Rekristallisation des Werkstoffes erzielt werden kann. Die Relevanz des Verfahrens für die industrielle Anwendung ist darüber hinaus abhängig von den Verfahrensgrenzen. das heißt z.B. den bei gegebener Laserleistung erreichbaren Prozeßgeschwindigkeiten zur Erzielung eines vorgegebenen Bearbeitungsergebnisses (Spurbreite und -tiefe des rekristallisierten Gefüges), und der Reproduzierbarkeit des Bearbeitungsergebnisses (z.B. Genauigkeit bei der Einstellung der Spurbreite). Die Ergebnisse der Grundlagenuntersuchungen sollen anlagente chnisch auf einer Demonstrationsanlage umgesetzt werden, so daß komplette Bänder (z.B. aus einer Kupfer-Eisen-Legierung CuFe2P) mit mehreren hundert Metern Länge lokal begrenzt rekristallisiert werden können.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-12954.html