Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Einsatz der Generalisierten Punktquellen-Synthese zur Vorbereitung automatischer Ultraschallprüfungen

 
: Hübschen, G.; Spies, M.; Walte, F.

Confederation Francaise pour les Essais Non Destructifs -COFREND-; Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. -DGZfP-, Berlin:
2. Deutsch-Französisches Seminar Automatisierung und Modellierung für die Zerstörungsfreie Prüfung 1997. Vorträge
1997 (DGZfP-Berichtsbände 57)
ISBN: 3-931381-13-7
S.39-48
Deutsch-Französisches Seminar "Automatisierung und Modellierung für die Zerstörungsfreie Prüfung" <2, 1997, Aachen>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IZFP ()
Anisotropie; anisotropy; composite; Kompositwerkstoff; modeling; Modellierung; Prüfkopf; rail inspection; Schienenprüfung; transducer-modeling; Ultraschall; ultrasonic

Abstract
Basierend auf einer Theorie der elastischen Wellenausbreitung in transversal-isotropen Medien wurde mit der Generalisierten Punktquellensynthese ein Verfahren entwickelt, das die Modellierung der Abstrahlung und Ausbreitung von Ultraschallwellen, wie sie von realen Prüfköpfen erzeugt werden, in isotropen und transversal-isotropen Materialien erlaubt. Die Methode trägt der Dreidimensionalität der Prüfsituation sowie dem Vektorcharakter der Wellenausbreitung Rechnung und ergänzt in diesem Sinne insbesondere die bisher angewandte skalare Version für elastisch isotrope Materialien. Schwerpunkt dieses Beitrages ist die Vorstellung von Anwendungen, die den Einsatz der Generalisierten Punktquellen-Synthese zur Vorbereitung von automatisierten Ultraschallprüfungen illustrieren. Die Beispiele umfassen die Modellierung der Ultraschallausbreitung in Kompositwerkstoffen sowie die Optimierung eines SH-Wellen-Prüfkopfes zur Schienenprüfung.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-11302.html