Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Eigenschaften drucklos gesinterter TiC-Keramik und TiC/SiC-Composite

 
: Sand, C.; Adler, J.

Heinrich, J.; Hermel, W.; Ziegler, G.; Riedel, H. ; Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V. -DGM-, Oberursel:
Werkstoffwoche '98. Bd.7: Symposium 9: Keramik. Symposium 14: Simulation Keramik
Weinheim: Wiley-VCH, 1999
ISBN: 3-527-29944-0
S.419-424 : Ill., Lit.
Werkstoffwoche <2, 1998, München>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IKTS ()

Abstract
Es wird die Entwicklung eines keramisch gebundenen Titancarbid-Werkstoffs vorgestellt, der unter Anwendung flüssigphasenbildender Additive mittels druckloser Sinterung auf relative Sinterdichten > 97 Prozent verdichtet werden kann. Auf gleicher Grundlage können Siliciumcarbid-Titancarbid-Mischkeramiken über den gesamten Konzentrationsbereich hergestellt werden (1). Es werden Untersuchungen zum Verdichtungsverhalten, zur Phasenausbildung, Gefüge und zu den Eigenschaften der TiC-Keramik und der TiC-SiC-Composite vorgestellt. Ein Ausdehnungskoeffizient von 7 x 10 (exp -6) l/K, hohe elektrische und moderate thermische Leitfähigkeit, hohe Härte, Steifigkeit, Lötbarkeit, sowie interessante tribologische Eigenschaften kennzeichnen die TiC-Keramik. In Verbindung mit der Zugabe von SiC können viele dieser Eigenschaften gezielt modifiziert werden. Zum Beispiel ist eine Variation des spezifischen elektrischen Widerstandes um mehr als sieben Zehnerpotenzen in Abhängigkeit vom Konzentrationsverhält nis TiC/SiC möglich. Tribologische Untersuchungen im Trockenlauf (Stift/Scheibe) ergeben niedrigere Verschleiß, volumina und Reibkoeffizienten der TiC-Keramik im Vergleich zu SiC (19,20).

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-10775.html