Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Vorrichtung zur aktiven Sicherheits-Endlagen-Daempfung fuer bewegte Maschinenteile, insbesondere von Hochgeschwindigkeitsmaschinen und insbesondere fuer die Vermeidung des Havariefalls, beispielsweise einer Kollision mit der Endlage

Procedure for active safety end position damping for movable machine parts has facility whereby gas is released in gas accumulators through one or more parallel running mechanical actions requiring no additional power.
 
: Morgenthal, L.; Pollack, D.; Gnann, R.; Spankeren, A. van

:
Frontpage ()

DE 2002-10234403 A: 20020729
DE 2002-10234403 A: 20020729
DE 10234403 A1: 20040212
F16F0009
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer IWS ()

Abstract
Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zur aktiven Sicherheits-Endlagen-Daempfung fuer bewegte Maschinenteile, insbesondere von Hochgeschwindigkeitsmaschinen und insbesondere fuer die Vermeidung des Havariefalls, beispielsweise einer Kollision mit der Endlage. Sie kann vorteilhaft bei allen Herstellungs- und Bearbeitungsprozessen angewendet werden, bei denen hochautomatisierte Maschinen zum Einsatz kommen und wo mit kuerzestmoeglichen Zykluszeiten bzw. mit hohen Geschwindigkeiten gearbeitet wird. Das erfindungsgemaesse Verfahren ist hierbei dadurch gekennzeichnet, dass beim Befahren von verbotenen oder gefaehrlichen Endlagenbereichen, die sehr kurz (beispielsweise ? 30 mm sein koennen) bzw. kurz bevor das bewegte Maschinenteil diese Bereiche erreicht, Gas durch eine oder mehrere parallel ablaufende und keine Zusatzenergie erfordernde mechanische Einwirkungen in einem oder mehreren Gasspeichern (1) gerichtet freigesetzt wird und dadurch schlagartig eine Bremskraft erzeugt wird, die das bzw. die bewegten Maschinenteile auf kuerzestem Weg zum Stillstand bringt bzw. so stark abbremst, dass sie zwar erst an der und durch die Endlage (Prallwand) zum Stillstand kommt, jedoch ohne irgend einen Schaden zu erzeugen. Die erfindungsgemaesse Vorrichtung stellt dabei eine moegliche apparative Variante dar, mit der unter anderen das erfindungsgemaesse Verfahren durchfuehrbar ist.

 

DE 10234403 A UPAB: 20040316 NOVELTY - The procedure is for the active safety end position damping for movable machine parts. With the passing over of prohibited or hazardous end position areas, which can be very short, or shortly before the moved machine part (5) reaches these areas, gas (2) is released in one or more gas accumulators (1) through one or more parallel running mechanical actions requiring no additional power, and thereby creates an impact type braking action to bring the moving part of the machine to a stop in the shortest distance. DETAILED DESCRIPTION - An INDEPENDENT CLAIM is included for a device for the active safety end position damping for movable machine parts and especially of high speed machines in the event of an accident. USE - The device is for the active safety end position damping for movable machine parts and especially of high speed machines in the event of an accident. ADVANTAGE - In the event of an emergency movable machine parts can be brought to a stop very quickly without the need for an additional power source and without damage being caused to the machine parts.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PP-1402.html