Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Schnelles Heißprägeverfahren für mikrooptische Komponenten

Vortrag gehalten auf dem Symposium Moderne Optikfertigung, 08.02.2008 in Wetzlar
 
: Droß, G.; Blöcher, U.; Manns, P.; Kleer, G.; Hug, M.; Gremmelspacher, M.

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-969878 (1.7 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 91a152ae2fb85c93f7236cf227bb80f7
Erstellt am: 16.7.2009


2008, 18 Folien
Symposium Moderne Optikfertigung <2008, Wetzlar>
Deutsch
Vortrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IWM ()
optische Komponente; Asphäre; Linse; Glas; Heißformgebungsverfahren; FastMold; Anlagentechnik; Heißprägen; Blankpressen; numerische Simulation

Abstract
Für die Herstellung von hochwertigen optischen Komponenten aus Glas, insbesondere Linsen mit asphärischen Flächenkonturen, wird ein neues Fertigungsverfahren vorgestellt. Mit dem schnellen Heißprägeverfahren können optischen Linsen aus Glas bei Prozesszeiten von weniger als 60 s mit hoher Oberflächengüte und Konturgenauigkeit beidseitig geformt werden. Wesentliche Merkmale dieses Heißprägeverfahrens sind: Nicht-isothermer Umformprozess, selektive Erhitzung der Glasrohlinge, schnelle Prozesssteuerung, mechanisch präzise Pressvorrichtung, Formwerkzeuge mit hochbelastbaren Beschichtungen, thermische Nachbehandlung der geformten Optikelemente. Eine mechanische Nachbearbeitung der heißgeprägten optischen Wirkflächen ist nicht mehr erforderlich. Das Verfahren ist geeignet für viele Glasarten und ermöglicht den Einsatz von unterschiedlichen Vorformlingen, je nach Linsengeometrie. Die erforderlichen Flächenkonturen der Formwerkzeuge mit dem Vorhalten der Schrumpfung werden mit einem numerischen Simulationsmodell berechnet.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-96987.html