Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Effizientes Technologiemanagement dank durchgängiger Prozesse

Erfolgsfaktoren im Technologiemanagement Teil 4. Das deutsche Unternehmen Festo verfügt nicht nur über funktionsübergreifende Technologiemanagement-Prozesse, sondern auch über ein systematisches Trend- und Szenariomanagement
 
: Saxler, J.

IO new management (2009), Nr.5, S.46-49
ISSN: 0019-9281
ISSN: 1660-5683
ISSN: 2234-9863
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IPT ()
Produktentwicklung; Strategie; Technologie Roadmap; Technologieübertragung; Technologievorhersage; Trend (Entwicklung); Trendanalyse; Trendwendenmanagement

Abstract
Das Familienunternehmen Festo setzt mit seinen funktionsübergreifenden Technologiemanagement- Prozessen und dem Einsatz eines systematischen Trend- und Szenariomanagements in der Technologiefrüherkennung positive Akzente. Deshalb wurde Festo vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT im Rahmen eines Konsortial-Benchmarkings, das praxiserprobte und erfolgreiche Ansätze im Technologiemanagement analysierte, als Successful Practice-Unternehmen im Technologiemanagement ausgezeichnet. Als eines der weltweit führenden Unternehmen seiner Branche bietet Festo seinen Kunden pneumatische, servopneumatische und elektrische Lösungen rund um die Fabrikautomation und die Prozessautomatisierung an. Hierzu zählen das Fügen, Drehen, Greifen, Positionieren, Verbinden, Halten, Testen und Kontrollieren von diskreten Gütern, aber auch verfahrenstechnische Konzepte für die Erzeugung, den Transport, die Behandlung und Entsorgung von Gasen, Fluiden, pastosen Stoffen oder Schüttgütern. Festo erstellt kundenindividuelle Produkte innerhalb kürzester Zeit und erarbeitet anhand von Szenarien (Trendanalyse, globale Szenarien, regionale Szenarien, Schlüsseltrends, Implikationen für Festo) Trends, die unter Berücksichtigung der Kernkompetenzen die Technologieplanung beeinflussen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-96950.html