Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Outsourcing oder Re-Insourcing? Ermittlung der Kerneigenleistungstiefe in der Instandhaltung

Entscheidungsunterstützung zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit
 
: Sihn, Wilfried; Matyas, Kurt

Biedermann, H. ; Österreichische Technisch-Wissenschaftliche Vereinigung für Instandhaltung und Anlagenwirtschaft:
Wertschöpfendes Instandhaltungs- und Produktionsmanagement : Erfolgreich durch Innovationen in Management und Technologie; 21. Instandhaltungsforum, Semmering, 2.10.2007
Köln: TÜV Media, 2007 (Praxiswissen für Ingenieure : Instandhaltung)
ISBN: 978-3-8249-1069-4
ISBN: 3-8249-1069-1
S.35-45
Österreichische Technisch-Wissenschaftliche Vereinigung für Instandhaltung und Anlagenwirtschaft (Instandhaltungsforum) <21, 2007, Semmering>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IPA ()
Outsourcing; Insourcing; Instandhaltung; Eigenleistung

Abstract
Unternehmen in westlichen Industrieländern sehen sich verschärftem internationalem Wettbewerb, gesteigerten Service- und Qualitätsansprüchen der Kunden und steigendem Druck zur Produktivitätserhöhung ausgesetzt. Im Rahmen von Reorganisationsprojekten sollte überprüft werden, ob und welche Verbesserungspotenziale ausgeschöpft werden können , um die hohe Qualität der Produkte sowie die Effizienz - insbesondere in den indirekten Bereichen - durch geeignete Organisationsstrukturen sicherzustellen und zu verbessern. Der Einsatz der Methode KET (Kerneigenleistungstiefe) ist eine Unterstützung bei der Entscheidung, welche Prozesse z.B. direkt an der Produktionslinie von eigenem Personal durchgeführt werden sollten und welche Tätigkeiten fremd vergeben werden können.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-96264.html