Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Produktqualifikation durch Staubprüfungen: Charakterisierung von Prüfstäuben

Product qualification using test dust: Characterization of dust
 
: Teipel, U.; Winter, H.; Cäsar, J.

Gefahrstoffe, Reinhaltung der Luft 69 (2009), Nr.1-2, S.43-48
ISSN: 0039-0771
ISSN: 0949-8036
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer ICT ()

Abstract
Zur Qualifizierung von Produkten bezüglich der Beanspruchungen durch umweltrelevante partikuläre Materialien muss das Eigenschaftsprofil der Stäube in der Umwelt bekannt sein. Mit diesem bekannten Eigenschaftsprofil müssen die Wirkungen der Partikeln auf Produkte, wie Betriebsmittel, Geräte, Gehäuse, Filter etc. oder auch Bauwerke sowohl makroskopisch als auch im Mikroprozess untersucht werden. Erst mit diesen Erkenntnissen ist eine Formulierung einer Eigenschafts-Wirkungs-Funktion mit hinreichender Genauigkeit und Zuverlässigkeit möglich. Derzeit werden Staubprüfungen mit den in diesem Beitrag untersuchten und in den Regelwerken beschriebenen Prüfstäuben durchgeführt. Es konnte gezeigt werden, dass die Prüfstäube z. B. eine Bi- oder Trimodalität aufweisen oder in Bezug auf eine ganz bestimmte Produkt-Partikel-Wechselwirkung entscheidende Morphologie besitzen. Zu diesen Eigenschaften der Stäube oder zu den Partikelgrößenverteilungen sind in den vorhandenen Regelwerken im Allgemeinen keine Angaben enthalten. Des Weiteren muss diskutiert werden, ob die eingesetzten Prüfstäube die Umwelt hinreichend simulieren.

 

In order to qualify products with regard to the demands placed on them by environment-specific particular materials, the property profile of the dusts present in the product's surroundings must be known. On the basis of this profile, the effects of the particles on the product-for example on equipment, devices, casings, filters etc. or on constructions must be investigated, both on the macroscopic level and in terms of microprocesses. This knowledge is essential for the property-effect relationship to be formulated with sufficient accuracy and reliability. Dust tests are currently being carried out with the sample dusts investigated within this contribution and described in the regulations. It has been shown, for example, that the sample dusts may show a bi or trimodality, or may have a very specific morphology which determines the product-particle exchange. These properties of the dusts, and the particle size distribution, are generally not mentioned in the available regulations. The effectiveness of the sample dusts in environmental simulation must also be discussed.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-93905.html