Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Untersuchung ausgewählter Fertigungsreihenfolgen bei der Paneel- und Sektionsfertigung auf einer Kompaktwerft

Investigation of selected manufacturing sequences at the panel and section manufacturing in a compact shipyard
 
: Wanner, Martin-Christoph; Czarnietzki, Reiner

PPS Management 14 (2009), Nr.1, S.44-48
ISSN: 1434-2308
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IPA ()
Paneelfertigung; Sektionsmontage; Werft; Fertigung; Schiffbau

Abstract
Am Fraunhofer Anwendungszentrum Rostock wurden neue rechnerunterstützte interaktive Methoden und Werkzeuge für die Belegungsplanung der Produktionsressourcen einer Kompaktwerft entwickelt. In diesem Artikel wird der Einsatz dieser Werkzeuge für die Untersuchung verschiedener Fertigungsreihenfolgen beschrieben. Gegenüber einer real geplanten Fertigungsfolge kann eine Reduzierung der Durchlaufzeit eines Schiffes durch die Paneel- und Sektionsfertigung um ca. 10 Prozent nachgewiesen werden. Wird die Produktivität der Fertigungsbereiche an Engpassstationen erhöht, so ist eine weitere Verkürzung der Durchlaufzeit um ca. 5 Prozent möglich. Die Terminierung der Vorgänge erfolgt durch ein effizientes Simulationsmodell. Zeitgleich wird dem Planer für jede der Fertigungsfolgen ein grafischer Belegungsplan zur Verfügung gestellt.

 

New computer aided interactive methods and tools for the allocation scheme of production resources of one compactly shipyard was developed at the Fh-AGP. This paper will specify the application I of these tools for the examination of different product orders. Compared to a production order arranged in real terms a manually determined order of supply proves a reduction of approximately 10 % of a ship's through-put time. This reduction is achieved with the help of panel and section production. If the productivity of shop floor areas is increased at bottleneck stations a further reduction of approximately 5 % of the through-put time could be possible. The I scheduling of processes is realised by an efficient simulation model. At the same time the production engineer is provided with a graphical utilisation plan for every production order.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-91490.html