Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

SESIS - Entwicklung eines integrierten schiffbaulichen Entwurfs- und Simulationssystems

 
: Gosch, T.; Abels, W.; Esins, E.; Krämer-Fuhrmann, O.; Lösekann, W.; Metsch, T.; Paasch, L.

:
Postprint urn:nbn:de:0011-n-860564 (692 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: cacb666ea89fb7d07c717aa09013e5d6
Erstellt am: 9.1.2009


Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie -BMWi-, Bonn; Projektträger Jülich -PTJ-:
Statustagung Schifffahrt und Meerestechnik 2008. Tagungsband : 11. Dezember 2008, Rostock-Warnemünde
Bonn: BMWI, 2008
S.80-96
Statustagung "Schifffahrt und Meerestechnik" <2008, Rostock-Warnemünde>
Deutsch
Konferenzbeitrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer SCAI ()

Abstract
Das Forschungsprojekt SESIS (Schiffentwurfs- und Simulationssystem) hat das Ziel eine strukturierte, modulare und flexible Softwareplattform für das frühe Entwurfsstadium komplexer Schiffe zu entwickeln. Zu diesem Zweck werden verschiedene Simulations- und Entwurfswerkzeuge durch die neu geschaffene Integrationsumgebung RCE unter einer nutzerfreundlichen grafische Oberfläche integriert. Dem schiffbaulichen Anwender bietet SESIS wesentliche Vorteile: - Effektive Zusammenarbeit aller Beteiligten am Entwurfsprozess durch sicheren Zugriff auf verteilte Daten und Anwendungen, - Einbindung verschiedenster "historisch gewachsener" Methoden in eine einheitliche moderne Oberfläche, - Modularer Aufbau mit der Möglichkeit, Methoden dezentral zu entwickeln und in die Entwurfsumgebung einzubinden - der einzelne Nutzer erhält damit Zugriff auf die Wissensbasis externer Experten, - Übersichtliche Verwaltung der eingebundenen Methoden und Daten, - Variabler Zugriff auf die benötigten Methoden, zentrale Lizenzverwaltung und bedarfsgerechte Abrechnung der Nutzung, - Zentrale Wartung und Pflege der Softwarebasis und verteilte Entwicklung und Anpassung der Methoden durch dezentrale Experten. Ziel des Forschungsprojektes SESIS ist es, diese Vorteile durch Einbindung ausgewählter schiffbaulicher Methoden zu demonstrieren und die Softwareplattform zu entwickeln. Das erarbeitete Nutzungskonzept ermöglicht eine nachträgliche Einbindung weiterer Partner.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-86056.html