Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Laserstrahlhärten - Integration in die Fertigung ermöglicht schlanke Prozesse

Laser beam hardening. Integration in manufacturing enables lean production
 
: Bonß, S.

Härterei-Technische Mitteilungen : HTM 63 (2008), Nr.3, S.147-154
ISSN: 0017-6583
ISSN: 0341-101X
ISSN: 1867-2493
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IWS ()
Laserstrahlhärten; Härteanlage; integriertes System; Fertigungssystem; Kostensenkung; Zeiteinsparung; schlanke Fertigung

Abstract
Das Laserstrahlhärten hat sich als Verfahren zum Härten lokal beanspruchter Bauteile durch die Verfügbarkeit von Hochleistungsdiodenlasern und einer Reihe von systemtechnischen Entwicklungen der letzten Jahre als Ergänzung zu klassischen Härteverfahren etabliert. Besonders der Formen- und Werkzeugbau, aber auch die Automobilindustrie setzen zunehmend häufiger dieses Verfahren ein. Durch Integration des Laserstrahlhärteverfahrens in die Prozesskette können Produktionskosten gesenkt und Fertigungsabläufe zeitlich gestrafft werden. Nach einer Vorstellung der technischen Möglichkeiten des Laserstrahlhärtens und der inzwischen verfügbaren Systemtechnik werden mögliche Varianten der Integration vorgestellt.
Entnommen aus TEMA

 

Laser beam hardening has been developed to an alternative technol. for heat treatment of locally wear loaded components. Development of several process-supporting systems makes it easy to use the technol. Esp. die and tool manufacturers do apply that technol., but automotive industry follows them up and uses it more frequently. By integration of laser beam hardening in process chains prodn. costs can be reduced and time can be saved. After a short overview of possibilities and available systems different variants of integration are presented.
© TEMA

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-85792.html