Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Kunden- und wettbewerbsorientierte Produktentwicklung mit Quality Function Deployment (QFD)

Gezielt Kundenanforderungen herausarbeiten und in wettbewerbsfähige Produkte umsetzen. Fraunhofer IPA Workshop, 18. September 2008, Stuttgart
 
: Westkämper, Engelbert; Verl, Alexander
: Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart

Stuttgart: FpF - Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung, 2008, 77 S.
Fraunhofer IPA Workshop, F 168
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (Workshop) <2008, Stuttgart>
Deutsch
Tagungsband
Fraunhofer IPA ()
quality function deployment (QFD); Qualitätssicherung; Produktentwicklung

Abstract
Wie kann die Effektivität der Produktentwicklung eines Unternehmens gesteigert werden? Mit welchen Methoden kann das Produktspektrum fit für die Zukunft gemacht werden? Kann der eigene Marktanteil mit Erzeugnissen vergrößert werden, die sich allein am technisch Machbaren orientieren oder müssen sie nicht auch dem Kunden den größten Nutzen bringen?
Die Methode Quality Function Deployment (QFD) in Kombination mit der Wertanalyse und dem Target Costing liefert Ihnen Antworten auf die oben genannten Fragestellungen.
QFD steht für eine ganzheitliche, kundenorientierte Produktplanungsmethdoe. wird die Stimme des Kunden und der zukünftigen Kunden erfolgreich in Produktmerkmale übesetzt, entstehen daraus innovative Lösungsansätze. Die kunden- und wettbwerbsorientierte Produktentwicklung mit der Methode QFD sichert zukünftige Wettbewerbsvorteile Ihres Unternehmens.
Ergänzend dazu analysieren Wertanalyse oder Value Engineering und Target Costing mittels eines methodisch gestützten Prozesses die funktionale Struktur bestehender Produktsysteme und bringen neben der Fokussierung auf den Kunden eine Kostensicht ein. Ziel ist es, kostenoptimale Funktionsstrukturen auszuwählen, umdie Produktentwicklung entlang kunden- und wettbewerbsorientierter Prioritäten auszurichten.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-82929.html