Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Vorrichtung und Verfahren zur zerstoerungsfreien Pruefung von Bauteilen aus metallischem Werkstoff

Non destructive testing device for metallic component i.e. rail, has detecting unit and permanent and/or electro magnet arranged at constant distance to each other, where detecting unit is arranged behind permanent or electro magnet
 
: Netzelmann, U.

:
Frontpage ()

DE 102006050025 A: 20061013
DE 102006050025 A: 20061013
G01N0021
G01N0025
G01N0027
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer IZFP ()

Abstract
(B3) Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung und ein Verfahren zur zerstoerungsfreien Pruefung von Bauteilen aus metallischem Werkstoff. Sie kann dabei sowohl stationaer, wie auch mobil eingesetzt werden. Es koennen oberflaechennahe Risse, Schalungen oder Werkstoffabloesungen erkannt werden. Aufgabe der Erfindung ist es, Moeglichkeiten fuer die zerstoerungsfreie Pruefung von metallischen Bauteilen zu schaffen, die einfach aufgebaut sind, flexibel eingesetzt werden koennen und einen geringen Detektionsaufwand erfordern. Die erfindungsgemaesse Vorrichtung ist dabei so ausgebildet, dass mit mindestens einem elektromagnetische Strahlung im Wellenlaengenbereich des nahen und/oder infraroten Lichts detektierenden Element, bei dem das/die detektierende(n) Element(e) und mindestens ein Permanent- oder Elektromagnet in einem konstanten Abstand D zueinander angeordnet sind, das Bauteil und Permanent- oder Elektromagnet mit dem/den detektierenden Element(en) relativ zueinander bewegt werden und das/die detektierende(n) Element(e) in Bewegungsrichtung hinter dem Permanent- oder Elektromagnet(en) angeordnet ist/sind.

 

DE 102006050025 B3 UPAB: 20080504 NOVELTY - The device has a detection unit (3) i.e. infrared camera, for detecting electromagnetic radiation in a wavelength coverage of near and/or infrared light, where the detecting unit and a permanent and/or electro magnet (1) are arranged at a constant distance (D) to each other. The detecting unit is arranged behind the permanent or electro magnet in a movement direction, where the permanent and/or electro magnet produces static magnetic field. A metallic component i.e. rail, and the permanent or electro magnet with the detecting unit are movable relative to each other. DETAILED DESCRIPTION - An INDEPENDENT CLAIM is also included for a method for non destructive testing of a component from electrically conducting material. USE - Device for non destructive testing of a metallic component i.e. rail, from an electrically conducting material. Can also be used for a roller in a steel or printing industry, a welding seam and hot wire. ADVANTAGE - The design of the device effectively tests the metallic component in a simple and flexible manner, with a small detection expenditure.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-75217.html