Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Hochtemperaturbeständige Schäume auf Nickel-Basis für die Abgasnachbehandlung

High gas resistance foaming of nickel basis of gas treatment
 
: Walther, G.; Klöden, B.; Büttner, T.; Weißgärber, T.; Kieback, B.; Böhm, A.; Stender, I.; Naumann, D.

Metall 62 (2008), Nr.4, S.209-215
ISSN: 0026-0746
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IFAM, Institutsteil Pulvermetallurgie und Verbundwerkstoffe Dresden ()
Abgasreinigung; Band=Halbzeug; Hochtemperaturwerkstoff; Korrosionsbeständigkeit; Metallschaum; Nickellegierung; Porosität; Pulvermetallurgie; spezifische Oberfläche; thermische Ausdehnung; Wärmeleitfähigkeit

Abstract
Eine Reihe nickel- (z.B. Inconel) und eisenbasierter (z.B. Incoloy und Fecralloy) Legierungen wurden speziell für Anwendungen im Bereich hoher Temperaturen unter korrosiven Atmosphären entwickelt. Spezielle Applikationen dieser Art wie bspw. Dieselrußfilter, Wärmetauscher oder Träger für katalytisch aktive Substanzen benötigen offenzellige poröse Strukturen. Diese Trägermaterialien müssen genau auf die hier genannten Anwendungen zugeschnittene Material- und Struktureigenschaften besitzen, welche eine bestmögliche Hochtemperaturstabilität in Bezug auf mechanische und korrosive Belastungen garantieren. Die genannten Vorgaben können durch metallische Schäume, deren Zusammensetzungen den o.g. Legierungen entsprechen, erfüllt werden. Inco Special Products, ein Unternehmen von VALE INCO, ist der weltgrößte Hersteller von Nickelschaumbändern mit einer Jahresproduktion von etwa 4.000.000 m(exp2). Dieser Schaum, der im Wesentlichen für den Batteriemarkt produziert wird, ist jedoch für den Einsatz im Hochtemperaturbereich nicht geeignet. Im Zuge der Erschließung neuer potenzieller Markte wurde ein Konzept vorgeschlagen, den Schaum so zu verändern, dass die Hochtemperaturbestandigkeit (mechanisch und korrosiv) wesentlich verbessert wird. Im Rahmen einer Kooperation zwischen INCO Special Products und dem Fraunhofer IFAM Dresden wurde ein Verfahren entwickelt, das den kommerziell erhältlichen Nickelschaum (INC0F0AM) in einen hochtemperaturbeständigen Schaum (INCOFOAMHighTemp) umwandelt. Die wesentlichen Schritte dieser pulvermetallurgischen Route sind: - Die Beschichtung des Ni-Schaums zuerst mit einem Binder über einen Sprühprozess und nachfolgend mit einem metallischen Pulver. - Die Wärmebehandlung in zwei Schritten: Austreiben des Binders und anderer organischer Bestandteile sowie Sintern. Angegeben werden die Eigenschaften von Bändern aus INCOFOAMHighTemp: Porengröße, Porosität, spezifische Oberfläche, thermische Ausdehnung, Wärmeleitfähigkeit, Wärmekapazität und Korrosionsbeständigkeit.
Entnommen aus TEMA

 

The patented cost-efficient special grade foam (INCOFOAMHighTemp) is introduced and characterized in terms of the metal powder coating processing route (starting from the com. available foam INCOFOAM), its porosity, strength, oxidn.- and corrosion resistances, and high-temp. application ranges such as the catalyst carrier in Diesel engine soot filters or heat exchangers.
© TEMA

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-74642.html