Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Indoor Navigation

 
: Radicke, Martin
: Giersich, Martin

Rostock, 2004, 64 S.
Rostock, Univ., Studienarbeit, 2004
Deutsch
Studienarbeit
Fraunhofer IGD ()
mobile computing; indoor location system; wireless local area network (WLAN); sensor fusion

Abstract
In den letzten Jahre hat die Verbreitung von mobilen und ultraportablen Computern stark zugenommen. In Kombination mit ortsbezogenen Diensten ergeben sich eine Vielzahl neuer Anwendungsmöglichkeiten. Für die dafür notwendige Positionierung bietet sich speziell im Indoor Bereich Wireless LAN an, da kostengünstige Standardhardwareverwendet werden kann und viele Gebäude schon eine entsprechende Infrastruktur vorweisen. Bei einer rein WLAN -basierten Positionierung ist die geforderte Genauigkeit aufgrund des elektromagnetischen Ausbreitungsverhaltens der Funkwellen nur schwer erreichbar.
Diese Studienarbeit versucht durch Hinzunahme eines Beschleunigungssensors die Genauigkeit zu verbessern. Zu diesem Zweck wird ein spezielles Lokalisierungsmodell vorgestellt, dass die Daten des WLAN- bzw. des Beschleunigungssensors nach dem Sensorfusion - Prinzip verknüpft. Anhand einer prototypischen Umsetzung wird die generelle Leistungsfähigkeit dieses Ansatzes evaluiert.

 

Over the past years the spread of mobile computing devices has highly increased. In combination with location-based services numerous applications become possible. Considering an indoor-scenario, Wireless LAN is suitable to provide the required positioning, because inexpensive off-the-shelf hardware can be used and various buildings already show an appropriate infrastructure. With a pure WLAN-based solution, it is difficult to achieve high accuracy due to the complex nature of electromagnetic radio propagation. This seminar paper utilises an acceleration sensor to improve accuracy. For this purpose, a special location model is presented to connect WLAN- and acceleration-sensor-related information using sensor fusion. On the basis of a prototypical implementation, the general capability of this approach is evaluated.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-73961.html