Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Druckstöße und Kavitationsschläge vermeiden

 
: Dudlik, A.; Kipp, G.

Ingenieur-Forum Westfalen-Ruhr (2008), Nr.1, S.40-43
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer UMSICHT Oberhausen ()
pipeline; Pressure Control Device (PCD); water hammer; pressure surge; cavitation hammer; prevention; Rohrleitung; PCD-System; Druckstoß; Kavitationsschlag; Vermeidung

Abstract
Druckstöße und ihre Folgen sind häufig für die maßgebenden Belastungen von Rohrleitungen und deren Einbauten veranwortlich. Die Beherrschung der Druckstoßvorgänge ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Sicherheit der Anlage. Die Ursache für das Entstehen von Druckstößen liegt häufig bei schnell schließenden Absperrarmaturen. Um hier eine mögliche Gefährdung auszuschließen, sind bei der Anlagenplanung sorgfältige Untersuchungen der zu erwartenden Druckstoßvorgänge durchzuführen. Mithilfe des innovativen PCD-Systems können Druckstöße effektiv und kostengünstig gedämpft werden.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-71784.html