Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Anbindung des MetaScheduling Service an die UNICORE 5 Resource Broker Schnittstelle

 
: Weuffel, T.

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-709281 (1.7 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 7d2186698ba8d7be02c36268cb74e596
Erstellt am: 1.4.2008


Sankt Augustin, 2007, XII, 89 S.
Sankt Augustin, FH, Bachelor Thesis, 2007
Deutsch
Bachelor Thesis, Elektronische Publikation
Fraunhofer SCAI ()

Abstract
Heutige Grid-Systeme sind in der Lage dem Nutzer verschiedenste Ressourcen einfach, transparent und sicher zur Verfügung zu stellen. Für die Ausführung von komplexen Workflows wird eine Advance Reservation benötigt, welche die Ausführung der einzelnen Workflowelemente zu vorher berechneten oder festgelegten Zeitpunkten ermöglicht. Durch die Advance Reservation werden die benötigten Ressourcen auf den Grid-Sites reserviert. In der von der Fraunhofer Gesellschaft eingesetzten Grid-Middleware-Software UNICORE wird eine solche Reservierung von Ressourcen bisher nicht unterstützt. Um die Reservierung in einem UNICORE Grid zu ermöglichen und die Co-Allokation von Ressourcen vorzunehmen, wurde im VIOLA Projekt der MetaScheduling Service (MSS) entwickelt. Über lokal auf den Grid-Ressourcen installierte Adapter kann der MSS Statusinformationen abfragen und Reservierungen vornehmen. Die Adapter sind als Webservice implementiert, was eine komplexe Installation und Konfiguration erfordert, da die Adapter Zugriff auf das lokale System benötigen. Durch eine doppelte Benutzerverwaltung und einer zur UNICORE Grid-Middleware parallelen Kommunikation wird die Anfälligkeit für Fehler erhöht.
Um die Probleme, welche sich aus der bisherigen Konstellation ergeben, zu beheben bzw. einzuschränken, wird in dieser Arbeit eine Anbindung des MSS an die UNICORE 5 Resource Broker Schnittstelle vorgestellt. Diese Schnittstelle ermöglicht die Implementierung eines Reservierungsdienstes.
Über eine erstellte API wird dem Nutzer ein Zugriff auf den Reservierungsdienst gegeben. Scripte kapseln die Operationen des Reservierungsdienstes von dem lokalen System. Diese Scripte werden mit definierten Eingabeparametern aufgerufen und erzeugen eine definierte Ausgabe im XML-Format. Diese Ausgabe wird innerhalb der API weiterverarbeitet.
In einer beispielhaften Implementierung und Modifikation des UNICORE Target System Interfaces (TSI) wird eine Nutzung des EASY-Schedulers ermöglicht. Reservierungen können vorgenommen und Jobs in dieser Reservierung ausgeführt und kontrolliert werden. Die bei dieser Implementierung gewonnen Erkenntnisse können für die Anbindung anderer Scheduler und BatchSubSysteme genutzt werden.
Um den MSS an den Reservierungsdienst anzubinden, wird die Webservice Agreement for Java (WSAG4J) API genutzt. Es können Agreements erstellt werden, welche eine Reservierung darstellen. Für den Zugriff auf den Reservierungsdienst wird innerhalb des WSAG4J die erstellte API genutzt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-70928.html