Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Fabriken sind komplexe langlebige Systeme

 
: Westkämper, Engelbert

:

Nyhuis, P.:
Beiträge zu einer Theorie der Logistik
Berlin: Springer, 2008
ISBN: 3-540-75641-8
ISBN: 978-3-540-75641-5
S.85-107
Deutsch
Aufsatz in Buch
Fraunhofer IPA ()
Turbulentes Umfeld; wandlungsfähige Fabrik; wandlungsfähiges Unternehmen; Wandlungsfähigkeit; Fertigungsmanagement; New Taylor; adaptive Produktion; advanced Industrial Engineering (aIE); Produktionsoptimierung; Fertigungssystem

Abstract
Das Umfeld der industriellen Produktion kann als turbulent bezeichnet werden. In turbulenten Umgebungen überleben nur Strukturen, die eine ausreichende Anpassungsfähigkeit besitzen. Aufgrund der Vielzahl der Einflussfaktoren und ihrer schnellen zeitlichen Veränderungen kann eine Produktion im Wettbewerb nur überleben, wenn es gelingt, das "System Produktion" permanent an die Umgebungsbedingungen anzupassen und Lösungen für die Beherrschung der Veränderungen in der Organisation zu verankern.
Die Grundfrage des modernen Managements der Produktion läuft deshalb immer stärker auf die Frage hinaus, ob die bisherigen auf Planung und deterministischen Ansätzen beruhenden Methoden des Managements ausreichen, um die notwendige Dynamik und Wandlungsfähigkeit zum Überleben in turbulenten Umgebungen zu erzeugen.
In einer Zeit, in der Produkte und Produktionssystem komplexer werden und in der eine permanente Höchstleistung gefordert wird, reicht es nicht, sich auf die Reaktionsschnelligkeit allein zu verlassen. Neben der erforderlichen strukturellen Anpassungsfähigkeit ist eine systematische Vorausschau gefragt, d.h. das Erkennen und das Antizipieren der Entwicklungen von Märkten, Technologien und Geschäftsumfeldern, um Potentiale, Chance, aber auch Bedrohungen für das Geschäft frühzeitig zu erkennen. Die Vorausschau liefert entscheidende Impulse und Handlungsspielräume zur Gestaltung des Geschäfts von Morgen und zugleich des Rahmens für das operative Geschehen. Die internen Anpassungsprozesse müssen so schnell und effizient als möglich vollzogen werden und können sich nicht länger an den Zeiträumen der Geschäftsplanung orientieren.
Im Grundsatz müssen wir heute und in der Zukunft Fabriken als langlebige, komplexe und technisch-soziale Systeme verstehen, deren Struktur einer permanenten Adaption bedarf.
In diesem Beitrag werden einige Grundsätze der wandlungsfähigen Produktion dargestellt. Der Schwerpunkt liegt dabei in den organisatorischen Aspekten und den Werkzeugen, welche die Adaptierbarkeit moderner Produktionen verbessern.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-70507.html