Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Studie zur Prüfung der Praxistauglichkeit von Urinauffangsystemen zur Verringerung des Röntgenkontrastmittel-Eintrags in das Abwasser - Sammlung von RKM-haltigem Urin von Patient:innen

Mit fachlicher Unterstützung des Runden Tisches "RKM" im Rahmen der Spurenstoffstrategie des Bundes
RKM-Studie
 
: Niederste-Hollenberg, Jutta; Schuler, Johannes; Bratan, Tanja; Heyen, Nils B.; Weißer, Michael; Mayer, Martha F.; Gipp, Christoph

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-6402323 (3.9 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: b330692495e4df276e9d2d9a82ed4906
Erstellt am: 8.9.2021


Karlsruhe: Fraunhofer ISI, 2021, 116 S.
Deutsch
Bericht, Elektronische Publikation
Fraunhofer ISI ()

Abstract
Jodhaltige Röntgenkontrastmittel (RKMi) werden bei wichtigen Untersuchungen und Behandlungen von Organen und Gefäßen verabreicht, die Patient:innen scheiden sie innerhalb von 24 Stunden fast vollständig und unverändert über den Urin wieder aus. RKMi können in Kläranlagen nur mit hohem Aufwand zurückgehalten werden und gelangen daher in relativ großen Mengen in die Gewässer. Diese RKMi-Einträge zu reduzieren ist ein Ziel der »Spurenstoffstrategie des Bundes«, für die das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI unter anderem einen Stakeholder-Dialog umgesetzt hat. Bisherige Pilotprojekte erforschten Möglichkeiten, den Urin der Patient:innen gesondert aufzufangen, etwa durch spezielle Urinbeutel für daheim oder separate Toiletten in den medizinischen Einrichtungen. Um diese Methoden auszuweiten, sind der Beleg der Wirksamkeit sowie die Akzeptanz aller Beteiligten nötig.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-640232.html