Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Die Stanz AG - Ist-Aufnahme und Erarbeitung eines Soll-Zustandes am vereinfachten Beispiel

Stamp plc - mapping and designing a future state for a simplified example
 
: Erlach, Klaus

Erlach, Klaus (Seminarleitung); Lickefett, Michael (Seminarleitung) ; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart; Management Circle -MCF-, Frankfurt/Main:
Der Lean-Produktionsplaner : Was bedeutet Toyota für die Produktionsplanung? Praxis-Seminar 27. und 28. Juni 2007 in München
München, 2007
20 S.
Praxis-Seminar "Der Lean-Produktionsplaner" <2007, München>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IPA ()
Durchlaufzeitverkürzung; Materialflussplanung; Wertschöpfungskette; Wertstromanalyse; Wertstromdesign; Anlagenplanung; Durchlaufzeit; Kanban; Logistik; Materialfluss

Abstract
Zielsetzung der Wertstromanalyse ist die Visualisierung des Wertschöpfungsprozesses in der Fabrik im Ist-Zustand. Die Vorteile der Methode sind der mit dem Fokus auf die logistische Verknüpfung der Prozesse verbundene Perspektivenwechsel, die übersichtliche Darstellung von Material- und Informationsfluß komplett auf einer Seite sowie eine klare und einfache Symbolik zur schnellen innerbetrieblichen Kommunikation.
Das Wertstromdesign basiert auf der zielgerichteten Anwendung eines festen Sets von Gestaltungsrichtlinien, um eine schlanke Fabrik zu realisieren. Grundidee des Wertstromdesigns ist die Vermeidung von Verschwendung im Produktionsablauf. Bestände sollen reduziert und insbesondere Durchlaufzeiten radikal verkürzt werden.
Zielsetzung ist es, hocheffiziente und kundenorientierte Wertströme als Sollkonzept zu entwerfen.
Das Vorgehen wird jeweils am einfachen Beispiel eines Serienfertigers verdeutlicht.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-63482.html