Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Spritzgießen von Präzisionsteilen - Zukunftsorientierte Qualitätssicherung für die Serienfertigung

Fraunhofer IPA Technologieforum F 150, 25. September 2007, Stuttgart
 
: Westkämper, Engelbert; Verl, Alexander
: Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart; Verein zur Förderung Produktionstechnischer Forschung e.V. -FpF-, Stuttgart

Stuttgart: FpF, 2007, 137 S.
Fraunhofer IPA-Technologieforum, F 150
Technologieforum "Spritzgießen von Präzisionsteilen" <2007, Stuttgart>
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (Technologieforum) <150, 2007, Stuttgart>
Deutsch
Tagungsband
Fraunhofer IPA ()
NEPRES; Spritzgießen; Serienfertigung; Qualitätsprüfung; Koordinatenmessung; Bildverarbeitung; Kamera; Sensor

Abstract
Zur Gewährleistung der Produktqualität hochwertiger Spritzgussteile müssen die Produzenten ihre Qualitätssicherung, insbesondere die Serienprüfung, kontinuierlich innovativ gestalten und d.h. zu einer möglichst fehlerfreien Produktion. Immer kleineren Losgrößen mit immer engerer Terminierung muss deshalb durch entsprechend flexible und automatisierte Fertigungs- und Prüfeinrichtungen begegnet werden. Das Ziel, Qualität zu produzieren und nicht durch nachträgliches Prüfen zu gewährleisten, wird dabei zum wichtigen Wettbewerbsfaktor. Dies setzt neben einer leistungsfähigen zentralen Qualitätssicherung eine prozessintegrierte Qualitätsüberwachung voraus, die es erlaubt, unzulässige Produktions- bzw. Qualitätsschwankungen möglichst zyklussynchron zu erkennen, um kurzfristig korrigierend in den Prozess eingreifen zu können. Die Veranstaltung "Spritzgießen von Präzisionsteilen - Zukunftsorientierte Qualitätssicherung für die Serienfertigung" fördert diesen Technologiezweig.
Dabei ist das Schwerpunktthema die serienbezogene Qualitätskontrolle beim Spritzgießen technischer Kunststoffprodukte. Die Anforderungen an Bauteile und Produkte sind hoch: Abmessungen müssen genau eingehalten werden, Oberflächen dürfen keine sichtbaren Fehler aufweisen, Festigkeitswerte müssen gewährleistet werden. Außerdem wird oft eine 100-Prozent-Kontrolle und Dokumentation der Qualitätsdaten gefordert. Die genannten Anforderungen sind nur mit entsprechend angepassten, leistungsfähigen Werkzeugen der Qualitätssicherung zu erfüllen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-63086.html