Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Mögliche Ausgestaltung eines Energieeinsparverpflichtungssystems für Deutschland. Abschlussbericht

Projektnummer 137510, FB000498. Im Auftrag des Umweltbundesamtes
Possible design of an energy efficiency obligation scheme for Germany
 
: Schlomann, Barbara; Rohde, Clemens; Bentele, Sophie

:
Volltext (PDF; )

Dessau-Roßlau: UBA, 2021, 74 S.
Climate change, 11/2021
Umweltbundesamt UBA (Deutschland)
137510
Deutsch
Bericht, Elektronische Publikation
Fraunhofer ISI ()
Energieeffizienz; Energiesparen; Energieverbrauch; Effizienz; Effizienzverpflichtung; Politikinstrument; Zielerreichung; Effizienzstrategie; energy efficiency; energy savings; energy efficiency obligation

Abstract
Die EU-Energieeffizienzrichtlinie (EED) sieht in Artikel 7 die Einrichtung eines Energieeinsparverpflichtungssystems (EEOS) als ein zentrales Instrument zur Erreichung von Energieeinsparzielen vor. Während mittlerweile mehr als die Hälfte der Mitgliedstaaten ein solches System eingerichtet haben, wurde eine Einführung in Deutschland zwar in verschiedenen Studien diskutiert, jedoch bisher nicht umgesetzt. Mit dieser Studie wird ein Ausgestaltungsvorschlag für ein mögliches Energieeinsparverpflichtungssystem in Deutschland unter den derzeitigen energie- und klimapolitischen Rahmenbedingungen vorgelegt. Im Rahmen eines EEOS wird durch den Staat ein Einsparziel festgelegt und auf verpflichtete Akteure allokiert. Je nach Ausgestaltung kann eine Handelskomponente (so genannte „Weiße Zertifikate“) hinzukommen. Um ein EEOS in einem Land zu etablieren, sind Festlegungen zu zentralen Ausgestaltungsmerkmalen zu treffen. Dazu gehören neben den zu verpflichtenden Sektoren, Energieträgern und Akteuren auch die Konkretisierung des Einsparziels, Anforderungen an die durchgeführten Einsparmaßnahmen sowie Regelungen zum Handel mit Zertifikaten und zu den Nachweis- und Überprüfungsmechanismen. Die hier vorgeschlagene Ausgestaltung wurde so gewählt, dass damit eine hohe Effektivität und Kosteneffizienz des Instruments gewährleistet ist und der Markt für Energiedienstleistungen gestärkt wird. Trotz der schon stark ausdifferenzierten Förderlandschaft für Energieeffizienz könnte ein marktnahes Instrument wie ein EEOS dazu beitragen, einige der noch bestehenden Hemmnisse abzubauen, die bisher einer vollen Ausschöpfung der Energieeffizienzpotenziale entgegenstehen.

 

Article 7 of the EU Energy Efficiency Directive (EED) provides an Energy Saving Obligation Scheme (EEOS) as a key instrument for achieving energy savings targets. While more than half of the Member States have now set up such a system, its introduction in Germany has been discussed in various studies but has not yet been implemented. This study presents a design proposal for a possible EEOS in Germany under the current energy and climate policy framework. Within such a scheme, the state sets a savings target and allocates it to obligated parties. Depending on the design, a trading component (so-called "white certificates") can be added. In order to establish an EEOS in a country, specifications must be made for the key design features. These include the sectors, energy sources and actors to be obligated as well as the definition of the savings target, requirements for the implemented savings measures, regulations on trading with certificates and on the monitoring and verification mechanisms. The design proposed here was chosen to ensure that the instrument is highly effective and cost-efficient and to strengthen the market for energy services. Despite the already highly differentiated funding landscape for energy efficiency, a market-oriented instrument such as an EEOS could help to remove some of the remaining barriers that have so far prevented the full exploitation of energy efficiency potentials.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-630710.html