Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Smart Energy Communities

Smart Services und Konzepte zum nachhaltigen Betrieb erneuerbarer Energieanlagen
 
: Strauß, Oliver; Kett, Holger; Müller, Tobias; Stetter, Daniel; Renner, Thomas; Hempel, Gunnar; Leiter, Chris; Schmid, Karl; Reinhold, Olaf; Alt, Rainer; Siebert, Richard; Engl, Andreas; Schumann, Gerrit; Mateja, Arkadius; Felic, Artur; Hefke, Mark; Schiller, Jörg
: Kett, Holger; Strauß, Oliver; Reinhold, Olaf

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-6217271 (7.1 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: bda96afd5ec61f9a7b9c5db146b0a695
Erstellt am: 27.1.2021


Stuttgart: Fraunhofer Verlag, 2021, VI, 108 S.
ISBN: 978-3-8396-1678-9
Bundesministerium fur Wirtschaft und Energie BMWi (Deutschland)
Smart Service Welt II; 01MD18013B; SMECS
Smart Energy Communities
Deutsch
Studie, Elektronische Publikation
Fraunhofer IAO ()
energy industries & utilities; industrial applications of scientific research & technological innovation; collaboration & group software; Distributed databases; Smart Energy Communities; erneuerbare Energien; Energiewirtschaft; Smart Services; Kooperationsplattform; Geschäftsmodell; Kleine und mittlere Energieversorger und -genossenschaften; Akteure der Energiewirtschaft; Transformation; Kollaboration; Wirtschaftlichkeit

Abstract
Die ab dem Jahr 2021 auslaufende EEG-Förderung stellt viele Betreiber von alten Solar- und Windkraftanlagen vor das Problem, neue, kostendeckende Geschäftsmodelle zu finden. Das vom BMWi geförderte Forschungsprojekt SMECS (Smart Energy Communities) untersucht Wege, durch Nutzung von Kooperations- und Digitalisierungskonzepten mit Hilfe eines Plattformansatzes kleine Erzeuger zu vernetzen und ihre Position im Energiemarkt zu stärken. Der angewandte Community-Ansatz stärkt dabei insbesondere regional ausgerichtete Aktivitäten. Im Fokus des Projekts standen die Entwicklung und Erprobung von Community-Konzepten in Kombination mit innovativen Smart Services, die in einer offenen und erweiterbaren Serviceplattform gebündelt wurden. Die untersuchten Smart Services umfassen dabei u. a. KI-basierte Prognosemodelle, Blockchain-Verfahren für lokale Stromherkunftsnachweise und Digital Contracts. Dabei wurden nicht nur momentan aus technischer und regulatorischer Sicht mögliche Konzepte betrachtet, sondern auch versucht, einen Blick in die (mögliche) Zukunft zu werfen. Die Ergebnisse des Projekts SMECS sind in diesem Bericht zusammengefasst.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-621727.html