Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Investitionsgüterhersteller auf dem Weg zum Lösungsanbieter

Eine empirische Studie
 
: Sturm, F.; Bading, A.; Schuber, M.
: Univ. Stuttgart, Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement -IAT-

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-609504 (785 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: 531aed3dc21a89f907ca4dc341d5862e
Erstellt am: 30.8.2017


Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag, 2007, 45 S.
ISBN: 3-8167-7396-6
ISBN: 978-3-8167-7396-2
Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF
Forschung für die Produktion von morgen; 02PG1110; fit2solve
Wachstumsorientiertes Management von integrierten Lösungen für erweiterte Wertschöpfungsketten
Deutsch
Studie, Elektronische Publikation
Fraunhofer IAO ()
Dienstleistungsmanagement; Investitionsgüterhersteller; Kundenlösung; Leistungsbündel; Geschäftsführer; Marketing; Forschung und Entwicklung; Unternehmensentwicklung; Dienstleistung; Kundenorientierung; Investitionsgüterindustrie

Abstract
Ziel der Studie war es, die aktuelle Situation produzierender Unternehmen in Hinblick auf das Management von Lösungen zu erfassen und erste Rückschlüsse auf den zukünftigen Handlungsbedarf zu ziehen.
Im Rahmen der Untersuchung wurden die Antworten von 99 Unternehmen zu den folgenden Themen analysiert:
Marktpotenzial von kundenindividuellen Produkt-/Dienstleistungskombinationen (den "Lösungen"),
Kenntnis der Kundenbedürfnisse sowie Lösungsnachfrage seitens der Kunden,
Erreichbare Wettbewerbsvorteile durch Lösungskompetenz,
Angebot von Produkt-Dienstleistungsbündeln,
Integrierte Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen zu Lösungen,
Organisatorische Umsetzung des Lösungsgeschäfts.
Fazit: Die Relevant des Themas Management von Lösungen ist nicht von der Hand zu weisen. Produzierende Unternehmen suchen nach neuen Umsatzpotenzialen und finden diese überwiegend in einem Bereich, der lange Zeit als Verlustbringer galt: der Dienstleistung. Genauso zeigt sich jedoch, dass noch zahlreiche Barrieren existieren, die der Ausschöpfung dieser Potenziale im Wege stehen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-60950.html