Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Strukturen und Treiber des Innovationserfolges im deutschen Maschinenbau

Verbreitung und Effekte von innovationsunterstützenden Technik-, Organisations- und Kooperationskonzepten
 
: Kinkel, S.; Som, O.
: Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung -ISI-, Karlsruhe

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-607813 (283 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: cd3b6f6e946dff74cb20bbbe0c7fa1a0
Erstellt am: 20.07.2007


Karlsruhe: Fraunhofer ISI, 2007, 12 S.
Mitteilungen aus der ISI-Erhebung zur "Modernisierung der Produktion", 41
Deutsch
Bericht, Elektronische Publikation
Fraunhofer ISI ()

Abstract
Der deutsche Maschinenbau positioniert sich im internationalen Wettbewerb vorrangig als Technologie-, Innovations- und Qualitätsführer. Dies gelingt ihm bislang, obwohl die FuE-Intensität der Branche im Mittel nicht auf "Spitzentechnologie" hindeutet. Gepaart mit der hohen Komplexität der meist in Einzel- oder Kleinserie gefertigten Produkte und einer starken Orientierung an individuellen Kundenwünschen erfordert dies den Einsatz von unterstützenden technischen und organisatorischen Konzepten, um vorhandene Innovationsressourcen möglichst effektiv und effizient einzusetzen.
Entsprechende Konzepte wie z. B. virtuelle Produktentwicklung oder Simultaneous Engineering werden im Maschinenbau daher überdurchschnittlich häufig eingesetzt. Auch FuE-Kooperationen mit externen Forschungseinrichtungen oder Unternehmen werden im Schnitt von der Hälfte der Betriebe genutzt, um von dem Know-how externer Partner zu profitieren. Eine Wirkungsanalyse belegt die überwiegend positiven Effekte dieser Konzepte auf den Innovationserfolg. Allerdings hängt die Stärke der Effekte teilweise deutlich von der Höhe der betrieblichen FuE-Ausgaben ab. Folglich sollte der Einsatz jeweils vor dem Hintergrund der individuellen Innovationsstrategie abgewogen werden.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-60781.html