Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Einsatz des Thixogießverfahrens zur Herstellung von Metallschaum aus AIMg4,5Mn0,7-Sägespänen

 
: Haesche, M.; Heuser, M.; Lange, D.; Meyer, N.; Baumeister, J.; Weise, J.

Metall 60 (2006), Nr.9, S.542-547
ISSN: 0026-0746
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IFAM ()
Thixocast-Verfahren; Metallschaum; Aluminiummagnesiummanganlegierung; Metallspan; Pulververarbeitung; Kaltkammer-Druckgießmaschine; Brikettierpresse; Schäumverfahren; Porenstruktur; Werkstoffgefüge; Röntgenfeinstrukturanalyse; metallographisches Untersuchen

Abstract
Zusammenfassend zeigen die durchgeführten Untersuchungen, dass sortenreine trockene Aluminiumspäne der Legierung EN-AW 5083 (AlMg(4.5)Mn(0.7)) für die Herstellung von aufschäumbarem Halbzeug mittels Thixogießen eingesetzt werden können. Obwohl Legierungen des Typs AlMg5 für ein vergleichsweise schlechtes Schäumverfahren bekannt sind, konnten durch Zugabe bestimmter Additive ausreichende Expansionen und Porenstrukturen eingestellt werden. Insbesondere bewährt hat sich die Zugabe von ca. 5 gew% Al2O3-Partikeln mit einer mittleren Partikelgröße von 3 Mym. Durch Verfahrensanpassungen beim Mischen der Späne und der pulverförmigen Zusätze konnte eine gute Homogenität und Reproduzierbarkeit des Schäumverhaltens erreicht werden. Die Wirksamkeit der zugegebenen Stabilisierungspartikel ist etwas geringer als bei Schäumen anderer Legierungen, eine Erklärung hierfür könnte in der Reaktivität des in der Legierung AlMg(4.5)Mn(0.7) enthaltenen Magnesiums liegen. Für weitere Verbesserungen bieten sich die Zugabe von Partikeln, die etwas weniger dem Angriff durch Magnesium unterliegen, aber auch die zusätzliche/alternative Zugabe geringer Gehalte an schaumstabilisierenden Legierungselementen an.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-60633.html