Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Prozesssicherheit durch Prüfung

Lackbenetzungsstörende Substanzen identifizieren
 
: Manz, Sven

Besser lackieren! Die Oberflächen-Zeitung 22 (2020), Nr.13, S.6
ISSN: 1439-409X
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IPA ()
Lackbenetzungsstörende Substanzen (LABS); Sicherheit; Erkennen; Lackverträglichkeitsprüfung

Abstract
Lackbenetzungsstörende Substanzen (LABS) können erhebliche Kosten für Nacharbeiten, Ursachenfindung und –behebung verursachen. Ziel der Lackverträglichkeitsprüfung ist, die Prozesssicherheit im Lackierprozess durch Vermeidung von Beschichtungsfehlern sicherzustellen. Daher sollten alle verwendeten Materialien, Hilfsmittel und Anlagenkomponenten, die sich in der mittel- oder unmittelbaren Umgebung des Lackierbereichs befinden, im Vorfeld auf LABS geprüft und auf eindeutig lackunverträgliche Stoffe verzichtet werden. Es werden Ursachen für Lackbenetzungstörungen und Strategien zur Vermeidung von Beschichtungsfehlern durch LABS aufgezeigt. Dabei spielen die Auswahl des anzuwendenden Prüfverfahrens und der zu verwendenden Lacksysteme eine wichtige Rolle.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-602253.html