Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Entwicklung eines Plug-in-basierten Systems zur Entdeckung von strukturellen Qualitätsdefekten

 
: Weber, Sebastian
: Rombach, H. Dieter; Rech, Jörg

Kaiserslautern, 2007, VII, 186 S.
Kaiserslautern, TU, Dipl.-Arb., 2007
Deutsch
Diplomarbeit
Fraunhofer IESE ()

Abstract
Im Bereich des Software Engineering existieren für alle Phasen der Softwareentwicklung bewährte Verfahren zur Verbesserung der Softwarequalität, wie z. B. Softwareinspektionen, Softwareanalysen, Tests oder Softwaremessungen. Trotzdem gibt es Firmen, meist junge oder kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die erst am Ende der Codierungsphase Qualitätssicherungsmaßnahmen ergreifen.
Diese Diplomarbeit beschreibt nun die Planung und Umsetzung des Frameworks «DoctorQ», das auf Eclipse basiert und begleitend zur Implementierungsphase Qualitätsdefekte wie z. B. code smells oder anti-patterns im Quellcode von Java-Projekten identifiziert. Eine Diagnose von Qualitätsdefekten erfolgt in zwei Phasen. In der ersten Phase wird der Quellcode analysiert, während in der folgenden zweiten Phase das Analyseergebnis für die Diagnose verarbeitet wird.
Mit diesem Framework bekommt ein Programmierer ein Werkzeug an die Hand, mit dem er bereits während der Entwicklung qualitativ hochwertigeren Code schreibt und somit die interne Softwarequalität verbessert, was daraus resultiert, dass er möglichst frühzeitig über potentielle Qualitätsdefekte informiert wird und entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten kann.
In einer Ontologie werden die Beziehungen zwischen Analyse- und Diagnose-Plug-Ins über Begriffe definiert. Diese Begriffe werden von den Entwicklern dazu verwendet, um für ein Diagnose-Plug-In kompatible Analyse-Plug-Ins zu definieren.
Der Leser dieser Arbeit erfährt, wie DoctorQ aufgebaut ist und bekommt einen Einblick in die Funktionsweise. Weiterhin sieht er, wie das Framework erweitert werden kann und wie konkrete Diagnose- und Analyse-Plug-Ins entwickelt werden können. Mithilfe dieser Arbeit bekommt ein Leser auch einen Einblick in die Bereiche Softwaremetriken und Qualitätsdefekte.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-58795.html